Wie kann ich als Flugbegleiter mit einem Pass, der nur für drei Jahre gültig ist, arbeiten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Jeder Reisepass hat ein Ablaufdatum, auch ein deutscher. Und wie bei allen amtlichen Dokumenten muss man sich selbst rechtzeitig um die Neuausstellung kümmern.

Bei einigen Unternehmen (muss nicht für alle gelten) gibt es aber zwei Goodies:

1. Die Kabineneinsatzplanung, die Personalabteilung oder eine besondere Stelle kümmert sich um die Neuausstellung. Du reichst die Unterlagen ein und die Firma sorgt für die rechtzeitige Ausstellung, sprich, Einreichung bei der zuständigen Ordnungsbehörde.

2. Einige Länder erkennen Reisepässe anderer Länder nicht an, so z. B. arabische Länder, die einen israelischen Pass nicht anerkennen und auch die Einreise verweigern, wenn z. B. in einem deutschen Pass ein israelischer Einreisevermerk eingetragen ist, obwohl ein deutscher RP für alle Länder gültig ist.

Das alles ist bescheuert, hilft aber nicht. Es gibt dann die Möglichkeit, einen zweiten RP zu beantragen. Du musst dann halt immer zusehen, den richtigen Pass für das richtige Land mitzunehmen.

Auch da sind Airlines dann behilflich, indem sie die Notwendigkeit eines zweiten Passes bescheinigen.

So, bleibt noch das grundsätzlich Problem. Du musst feststellen, ob Du

a) überhaupt als FB arbeiten kannst/darfst. Da gibt es bei manchen Unternehmen Einschränkungen, weil sie z. B. nur Bewerber aus EU- und/oder EFTA-Staaten zulassen.

Das spart Zeit und Geld und macht keinen bis sehr wenig Ärger oder

b) Du hast eine unbeschränkte Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis.

Du selbst musst also sicherstellen, dass Dein RP immer gültig ist. Je nach Staatsangehörigkeit kann es mehr oder weniger schwierig sein, hier über die zuständige Botschaft oder ein Konsulat einen RP rechtzeitig VOR Ablauf zu bekommen.

Bei uns in DE dauert die Ausstellung rund drei Wochen. Wenn Du also mit ein, zwei Montaen Vorlauf rechnest, bist Du auf der sicheren Seite. Wie das allerdings mit ausländischen Pässen ist, weiß ich natürlich nicht.

Darüber musst Du Dir mal Gedanken machen. Im Zweifelsfall hilft aber nur die Anfrage beim zukünftigen Arbeitgeber, aber es hindert Dich niemand daran, jetzt schon mal bei verschiedenen Airlines anzurufen, sich als möglicher Bewerber auszugeben und Dein Problem zu schildern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Flugbegleiter ist schlecht bezahlt und sehr gefragt. Die Chancen dort zu arbeiten sind 1: 10.000. Dorr kann man schon mit dem falschen Lippensfifft oder 3Gramm zuviel aussortiert werden. Wenn du keinen normalen Reisepass hast kannst du nicht i  der Welt umhereisen das macht kein Arbeitgeber mit. Schin gar nicht wenn 10.000 Leute den selbe Stellung suchen.  Du musst mindestens einen sehr guten Realschulabschluss haben. Single.keine Kinder und keine polizeilichen vermerke. Falls dich das noch immer nicht vers hreckt dann such bei Eurowings. Die suchen immer. Die Ausbildung dauert 6 Wochen aber nur ein Bruchteil besteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ramay1418
12.07.2017, 09:42

Ja, aber was ist denn jetzt mit dem RP des Fragstellers? Darum ging es doch. Darauf gehst Du aber gar nicht ein.

Und was ist ein "normaler" Reispass? Gibt es auch "unnormale"?

Natürlich gibt es auch FB mit Kindern. Meine Nachbarin fliegt bei LH, ist verheiratet, Mutter von drei Kindern und hatte noch Zeit, auf meinen (verstorbenen) Hund aufzupassen!

Also ganz so schlimm ist der Job nun auch nicht.

1

nach Ablauf beantragst Du einen Neuen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?