Wie kann ich, 14 Jahre, das Schulsystem verändern?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Also ich bin auch der Meinung, dass sich das ändern sollte. Wenn du etwas ändern willst, müsstest du aber schon eine realistischen Ansatz haben, wie du das angehen willst.
Ich hab ein paar Ideen und hoffe, ich finde während oder nach dem Studium ein paar Kontakte und Projekte, bei denen man bestimmte Ansetze testen kann.

Für dich würde ich raten, erstmal die Schule zu Ende zu bringen und dann vielleicht in einen Sektor zu gehen, bei dem du gute Ideen auch umsetzen kannst.
Mit 14 hat deine Meinung leider nicht viel Gewicht...
Aber wenn du dranbleibst, dann findest du Leute, die dich unterstützen

Du allein garnicht du kannst Unterschriften sammeln oder ähnliche Sachen aber es ist zimmlich schwer in unserem System von unten was zu ändern.

Wer keine Verbindungen oder selber Einfluss hat kann in der heutigen Welt leider nicht wirklich viel verändern.

Deine Frage gehört zu der Kategorie, über die ich nur schmunzeln kann. Da kommt ein 14-Jähriger an, der noch grün hinter den Ohren ist, und meint, er kennt das Schulsystem, das bald scheitern wird, und fragt hier, wie es verbessert werden kann. Wie naiv Du bist, erkennt man daran, dass Du nicht weißt, dass es kein "Bildungsministerium" gibt, sondern in jedem unserer Bundesländer gibt es ein Kultusministerium. Wer das Schulsystem ändern will, fragt nicht hier, wie man das macht, sondern schaut im Internet nach der Adresse des eigenen Kultusministeriums und schreibt denen einen Brief. Viel Erfolg!

Dein Anmsinnen ist dermaßen weltfremd und ausgeprägt unreif! Back mal kleinere Brötchen und versuche in deiner Schulklasse "dies und das" zu beeinflussen, dann biste schon ganz gut.

Es gibt viele Pubertierende, die nach den Sternen greifen, das ist nun wirklich nicht neu, genutzt hat es nie was - wie auch. Eine breitangelegte Schülerbewegung könnte etwas erreichen, doch diese ist nicht in Sicht.

Du kannst zwar versuchen einen Brief zu schreiben, jedoch werden die ihn am Ende eh in den Müll werfen. Selbst wenn 75 % der Bürger eine Änderung des Systems verlangen, hat am Ende immer noch die Regierung das Recht zu entscheiden ob es geändert wird oder nicht. Wenn sie es für passend hält, da kann man sich noch so aufregen, dann wird es sich auch nicht ändern.

Ich bezweifle das ein 14-Jähriger Typ auch nur ansatzweise eine Ahnung davon hat, wie die Leute das hinter den Kulissen alles geplant haben.

Ich gebe dir zwar recht, dass einige Dinge besser gemacht werden können, allerdings hast du da wohl kein Mitbestimmungsrecht. Und das ist mir so auch ehrlich gesagt angenehmer. Du hast weder die nötige Erfahrung noch das nötige Wissen dazu. 

Ohne mich zu kennen, behauptest du also, nur weil ich 14 Jahre bin, dass ich keine Ahnung von Politik/ unserem Schulsystem hätte ? Das ist naiv.

0
@NicodiAngelo

Wenn du so großartig Ahnung davon hättest, würdest du nicht so eine naive Frage stellen.

So viel zum Thema Naivität ;).

3

Als Einzelner wirst Du nicht allzuviel machen können und ich glaube auch nicht, dass es viel nützt, E-Mail an das Kultusministerium Deines Landes zu schreiben.

Aber schau Dir doch mal die Seite der "KinderRÄchTsZÄnker" (komischer Name) an. Das sind Berliner Schüler gewesen, die verschiedene Dinge auf die Beine gestellt haben. Martin, einer von Ihnen und inzwischen erwachsen, hat eine demokratische Schule mitbegründet. Die "Demokratische Schule X" in Berlin-Heiligensee.

http://kraetzae.de/

Gruß Matti

Das beantwortet zwar nicht die frage, aber ich finde auch paar dinge am Deutschen Schulsystem sch****. Z.b.. Trennung von den "Guten" und den "Schlechten". (Gymnasium - Hauptschule) (bin Realschüler). Ganz ehrlich, sowas ist doch schlimm, nur weil manche Kinder von zuhause nichtmal die Chance bekommen zu lernen, werden sie in die Hauptschule geschickt, und so wie es halt ist werden Leute mit Abitur eher genommen als Leute mit Hauptschulabschluss. Man sollte nicht drauf achten, dass die einen die "gute" Bildung bekommen, sondern das alle die gleich gute Bildung bekommen, damit man im Beruf die gleichen Chancen hat.

Nichts für ungut, aber ich war auf der Hauptschule.
Da sind die die nicht lernen wollen und die die zu dumm sind.
Sicher da gibt es die ein oder andere Ausnahme, aber im allgemeinen ist da jeder auf die ein oder andere Art ein Idiot.

Falls du dich fragst welche Sorte von Idiot ich war, ich bin wegen schlechtem Verhalten vom Gymmi geflogen in der 8. und hielt mich dann für schlau genug um den Rest der Hauptschule mit dem Gymnasiumswissen das ich hatte zu schaffen.
Nunja ich habs geschafft denn mal ehrlich der Stoff da ist,....hauptschülergerecht 8. Klasse Gymmi ist etwa n Hauptschulabschluss.
Aber es geht noch schlimmer als das, Praktikumsklasse im Berufskolleg.
Ohne zu lügen der Durchschnittsschüler da brauchte n Taschenrechner für 2+2....und ich war da weil ich Jobs ausprobieren wollte...gruselig war das, ein Esel war n Stephen Hawking gegen die...
Trennung von guten und schlechten Schülern ist ne gute Sache die auf sonem Niveu würden Gymnasiasten nur zurückhalten.

Als Realschüler hast du da nicht den nötigen Einblick in diesen Intelligenzgraben der da klafft glaub ich...

1
@Nijori

Also, wenn du das so siehst. Anscheinend scheinst du keinerlei Respekt vor anderen Menschen zu haben und meinst was besseres zu sein. Als ob ich als Realschüler nicht verstehe, was du schreibst.Und ob du es glaubst oder nicht, ich bin geistig genau so dabei wie andere Schüler auf dem Gymnasium. 

0
@Nijori

Und außerdem, wer weiß ob du es überhaupt auf dem Gymnasium gepackt hättest. Ich kenne paar, die meinten soviel Klüger und besser gewesen zu sein, bis sie auf die Realschule runter mussten. Und selbst dort hatten sie Probleme.

0
@Cedric0205

Ist ja schön das DU geistig so dabei bist. Das trifft aber nicht für alle zu. Es ist Fakt, das "schlauere" ein höheres Tempo an den Tag legen. Sollen die Leute, die langsamer lernen also die schlaueren ausbremsen? Außerdem wäre das ein enormer psychischer Druck für diejenigen, die nicht so gut hinterher kommen, schon mal daran gedacht?

Schulsysteme haben alle ihre Vor- und Nachteile...

0
@Nijori

Nijori, ich kann deinen aggressiven ton nicht loben, finde dein ansatz aber richtig. manche brauchen einfach länger, manche sind schneller. manche haben probleme hier und blicken da total durch, bei anderen ist es wieder anderherum.

sosehr du dir [Cedric] einen einheitbrei wünscht um alle gleich zu behandeln (was übrigens in der grundschule fakt ist!). dient es nicht dem einzelnen. am besten wäre einzelunterricht - rein von der menge des gelernten - was aber natürlich praktisch unmöglich ist. deshalb finde ich, dass unser schulsystem schon einen guten ansatz hat und allgemein ein gute note verdient. ich finde man sollte den schülern in höheren klassen mehr wahlfreiheit erlauben.

0
@Cedric0205

Ich sage nicht du verstehst es nicht, du hast nicht den Einblick habe ich gesagt.
Du warst nie auf nem Gynasium hast den Unterricht mitbekommen und das selbe dann auf ner Hauptschule das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.

0
@Cedric0205

Ich hab auch nie gesagt ich wäre klüger ich war ein Idiot, ich hab mir meine Chance auf dem Gymmi versaut, weil ich mir keine Mühe gegeben hab und einen auf "cool" machen wollte.

0

Ja in diesem Punkt bin ich auch deiner Meinung. Ich finde, dass das deutsche Schulsystem viel zu früh "aussortiert". Mit 10,11 wird schon entschieden, ob du in die Hauptschule, Realschule oder Gymnasium kommst. Das ist viel zu früh! Das ist wie, wenn ein 10 Monat altes Baby noch nicht laufen kann und dann das Baby als körperlich behindert abzustempeln. Die Schweden machens besser !

0
@NicodiAngelo

Dann wander aus. In Deutschland wird sich das so schnell nämlich nicht ändern.

0

Ich glaube mit 14 und allein kann man nicht wirklich viel ausrichten..Du könntest dich vielleicht mit anderen, die genauso denken, zusammenschließen und dann eine Petition oder dann eine Email an das Ministerium senden..

das haben schon viele 14 jährige vor dir versucht?

aber es ist ländersache?

meist haben die regierung einen plan über die minstererinen und dise haben ein plan der referenten? aber es gibt auch ober schulämter.

auf jeden fall macht es nur sinn wenn du den richtigen ansprechpater hast und den must erst mal herusbekommen.

Was möchtest Du wissen?