Wie kann das Coca Cola Rezept geheim sein?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also das heißt es stehen von diesen 3 Personen, welche die Formel kennen eine Person jeden Tag in einem abgeschotten Hochsicherheitstrakt und mischt verschiedene Zutaten zu einem Siroup und die Lieferanten warten draußen um den Siroup in die Welt zu verteilen?

Nein, das wurde ja schon geschrieben. Es wird sicher in einzelne Teile geteilt. Heißt es werden unterschiedliche Teile gemischt und am Ende verbunden. Diese Info hätte ich aber von CC noch nie gehört wie es genau gemacht wird, was aber auch Sinn der Geheimhaltung ist.

Natürlich wäre es möglich, wenn man all diese Leute nimmt und sie im Detail befragt das Rezept zusammen zu fügen. Aber ich denke wer in einer solchen Position ist wird dementsprechend bezahlt und hat eine Bindung zum Unternehmen.

Zudem landen die Leute sicher im Knast wenn man ihnen drauf kommt.

Der fertige Sirup wird an die Abfüllanlagen verteilt so wie unzählige andere Produkte Weltweit auch.

1

Also die Zutaten sind bekannt, aber nicht was im Details damit passiert. Die genaue Bearbeitung kennt ein Zulieferer somit nicht.

Der Sirup wird tatsächlich NUR in den USA produziert und in die Welt geliefert. Dort wird der Sirup an sich nur vermischt. Somit bleibt das Rezept geheim.

Ergänzung was die direkten Mitarbeiter angeht: Die werden einen Teufel tun, die Zusammensetzung der Zutaten herauszugeben. Erstmal ist es einem sowieso verboten, Betriebsgeheimnisse auszuplaudern und zusätzlich sichern sich solche Unternehmen durch Vertragsinhalte ab, die ein Ausplaudern sehr teuer machen ;)

1
@PhilEs

Soweit ich weiss wissen nur die beiden Gründer das komplette Rezept.
Kann gut sein, dass Mitarbeiter über nötige Arbeitsschritte informiert sind oder Mischverhältnisse mancher Zutaten kennen -und diese natürlich nicht ausplaudern dürfen- , aber ein normaler Arbeiter
wird nicht das Rezept als Ganzes kennen.

0
@PhilEs

PhilEs:

Ich möchte dir den Glauben an überwiegend gute Menschen nicht nehmen.  Aber aus welchem Grunde sollte es einzig und allein bei CC keine Kollaborateure geben? Und warum gibt es angeblich kein Spezial-Labor, das zu einer richtigen Analyse in der Lage wäre?

0
@Gustavolo

Weil es keine Labore a la CSI gibt mit Wundermaschinen wo man etwas beliebiges hineintut und bekommt eine exakte Aufschlüsselung der Stoffe. Es gibt zwar Geräte die verschiedenste Stoffe erkennen, aber diese Stoffe müssen vorher definiert werden, damit das Gerät weiß wonach es suchen muss. Das heißt, man muss im Grunde vorher wissen wonach man ungefähr sucht und dann mit Hilfe des Gerätes die Existenz nachweisen. Wenn ein Gerät beispielsweise 1000 verschiedene Stoffe erkennt, die Geheime von Coca-Cola jedoch braune Knete ist, das Gerät jedoch nicht mit den Daten gefüttert wurde braune Knete zu erkennen, dann kann es auch keine braune Knete finden.

0

Die Lieferanten liefern auch nur X Tonnen und Y Liter an Zutaten. Zudem wird die Lieferung nicht genau auf die Produktion abgestimmt. Geht eine Zutat bald zuneige wird eben nachbestellt.
Die Lieferanten können daraus nichts schließen.

Auch die Ingonöre entwickeln nur die Maschinen, welche Einstellungen der Benutzer letztendlich vornimmt, wissen die nicht.
Der Computerhändler weiss ja auch nicht was für Daten Du auch Deinem Rechner hast, auch wenn Du diesen dort gekauft hast.

Das liegt daran, dass die Abfüllwerke den Sirup nicht selbst zusammenmischen, sondern geliefert bekommen. Soweit ich weiß wird der Sirup für den europäischen Markt in Irland produziert. Und auch hier wird nicht jede Zutat einzeln angeliefert sondern teilweise in verschiedenen Komponenten von verschiedenen Herstellern. Somit kennt jeder Zulieferer der Zutaten nur einen Bruchteil der Gesamtzutaten.

Trotz alledem kann man die tatsächlichen Mischverhältnisse des Original-Sirups verschleiern: Verschiedene Zulieferer erhalten zu unterschiedlichen Zeiten Bestellungen über Material, das eventuell in ganz anderen Mengen benötigt wird, der Rest bleibt eben auf Lager; nur eine handverleseneAnzahl Personen kennt Teilrezepte, die daraus zu mischenden Mengen werden variiert und das "echte" Rezept kennt eben nur eine Person.

Das echte Rezept kennen drei Personen die auch Zugang zum Rezept haben. Firmenchef, seine Vertretung und der oberste Laborleiter. Alle drei dürfen daher auch nicht das selbe Verkehrsmittel nutzen. Also nicht im selben Auto/ Zug/ Flugzeug sein

0

Ich habe in einer Firma gearbeitet, wo Cola, Fanta usw. verkauft wurde.

Im Keller stand ein Gerät, dass an die Sirupbeutel angeschlossen war.

Gemischt wurde nur noch der Sirup mit dem aufbereiteten Wasser.

Und ganz ehrlich, wenn mich jemand vor die Wahl stellt 1,5l Cola o.ä. von Coca Cola zu trinken oder eine zu rauchen (bin Nichtraucher), ich würde eine rauchen, weil meine Lunge nach ein paar Stunden wieder ok ist.

Die 10 oder 15 Teelöffel Zucker in der Cola schädigen die unsere Zellen, "böse Zellen" lieben dagegen den Zucker.

Die letzte Dose Cola habe ich vor Jahren getrunken und die Hälfte auch weggeschütet. Cola zersetzt Beton, Soffe und weiteres. Von den Schäden, die das Unternehmen an der Umwelt anrichtet ganz zu schweigen. Die haben in den USA ganze Seen leergepumpt!

Da bist du wohl in den Siruptank gefallen. Mag sein, dass deine Lunge sich nach EINER Zigarette wieder erholt, die unzähligen Gifte sind hingegen trotzdem in deinem Körper und schädigen ihn bevor sie großtenteils wieder abgebaut wurden.

Es ist unverantwortlich hier anderen Lesern suggerieren zu wollen, dass Zucker allgemein schädlicher wäre als Zigaretten. Tatsächlich ist der menschliche Körper ohne Zucker nicht lebensfähig. Ohne Zigaretten jedoch schon. Zucker ist nur im Übermaß ungesund, bei Zigaretten schädigt hingegen jede einzelne.

0

Was möchtest Du wissen?