Wie japanische Vokabeln lernen?

2 Antworten

Ich wollte nochmal auf meinen Vorschlag eingehen. Im Wesentlichen hatte der ja zwei Teile: die Wortstämme (wie tomo für "Freund") muss man halt mal auswendig lernen (ganz am Anfang geht es nicht ohne).

Allerdings würde ich das ergänzen, indem man Wortgruppen im Zusammenhang lernt. Manche Bestandteile von Wörtern wiederholen sich ja.

Wenn man z.B. weiß, dass es ore/oretachi (ich/wir) heißt (eine Art der Pluralbildung), dann ist tomodachi (Freunde/Freund) schon naheliegend.

Ebenso kann man sich, wenn man bei daigaku (Uni) ist, auch gleich andere Schulformen anschauen, die ebenfalls auf -gaku enden.

Man kann nicht alles herleiten, aber wenn man mal verschiedene "Bestandteile" kennt, wird man die oft in verschiedenen Wörtern/Kontexten wiedererkennen.

Die beste Art, etwas zu lernen, ist es zu nutzen. Bilde Sätze mit den Vokabeln und experiementier damit herum, wie du willst. Dabei sollte man im Hinterkopf haben, dass man vielleicht ne Konversation auf Japanisch mit jemandem anfangen sollte, wenn man dazu bereit ist.

Ansonsten lernt das Hirn über Zeit. Wiederhole die Vokabeln regelmäßig, zum Beispiel täglich oder jede Stunde (je nach dem wann du sie gelernt haben willst), so lernst du sie langfristig und natürlich sicher, wenn du mit dem Wiederholen nicht aufhörst.

Deutsch verlernst du ja auch nicht, da du es tagtäglich benutzt. Mach das dann genauso im Japanischen, natürlich Schritt für Schritt.

Was möchtest Du wissen?