Wie hindere ich den Wallach beim Spaziergang am Fressen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bevor das Pferd überhaupt die Möglichkeit bekommt zu fressen, blockieren und Aufmerksamkeit fordern. Nach getaner Arbeit darf es mal Fressen. Das fordert eben die Aufmerksamkeit von dir. Hast du das ein paar mal geschafft, wird das Pferd auch nicht mehr so oft Fragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gentlemansalice
09.12.2015, 20:33

Ich versuch's nächstes Mal mal, danke :) 
Ich werd ihn auch mal beschäftigen, öfter stehen bleiben, vielleicht mal rückwärts richten, auf den Trab/Galopp-Strecken vielleicht mal traben lassen... Dann sollte er sich auch mehr auf mich konzentrieren. 
Wo ich gerade dabei bin - er steht in der Box/auf der Weide mit dicker Stalldecke. Kann ich ihn auch mit Abschwitzdecke rausnehmen oder wird das zu kalt? Weil die Gerte mir mit der dicken Decke nicht so viel bringt :x

0

Hallo.

Ich würde aufmerksam sein und sobald du bemerkst, dass er auf das Gras zugeht, den Strick oder die Zügel kurz nehmen und am Gras vorbeiführen, vielleicht auch noch zwischen dem Wallach und dem Gras gehen. Und falls er doch frisst, hochziehen und weitergehen und während du weitergehst, darfst du ihn nicht anschauen.

Und ich glaube nicht, dass das mit dem Handtuch was bringt, das stört den gar ned.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gentlemansalice
09.12.2015, 17:43

Bei uns ist das Gras halt überall am Rand, weil wir nur Feldwege haben, die zudem teilweise recht schmal sind. Beim ausreiten mit zwei Pferden wird das teils schon recht eng, gerade wenn es geregnet hat und matschig ist. Er braucht entsprechend gar nicht auf irgendwas zugehen, sondern nur den Kopf runterzureißen (teilweise wächst auch mal ne Grasnarbe auf dem Weg). Das lässt sich kaum bis gar nicht vermeiden oder berechnen, weil er die ganze Zeit damit liebäugelt. 

Aber danke für deine Einschätzung. :)

0
Kommentar von horzrider
09.12.2015, 19:44

Warum das Pferd denn nicht anschauen?

0

Also ich geh lieber mit einer Reiterin spazieren, solange sie mich nicht frisst…….

Spazieren mit einem Pferd ist Arbeit, Du musst es auf Dich fixieren. Zügel dreifach falten, in die rechte Hand, die linke Hand bleibt frei, mit dieser lenkt man ab oder bremst aus. Dann geht’s los. Ist eine Konzentrationsaufgabe. Leider auch das Spazierengehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gentlemansalice
09.12.2015, 20:35

Da hast du Recht ^^" Den Gedanken hab ich wohl nicht so erfasst, mit meiner alten RB war es wie gesagt viel einfacher. 
Danke :) 

0

einfach versuchen weiterzulaufen und ihn Motivieren mit zu kommen (wenn er nicht kommt dann nicht Ziehen sondern Zupfen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gentlemansalice
09.12.2015, 17:39

Ich laufe schon zügig und ziehe nie, das ist nicht das Problem. Er folgt ja auch gut, nur reißt er halt ruckartig den Kopf herunter und das ohne Rücksicht auf Verluste :/ er müsste wissen, dass er nicht fressen kann.

0
Kommentar von Boxerfrau
09.12.2015, 18:48

wenn du über die Wiese gehst nehme den strick kürzer. Wenn das Pferd die Tendenz zum Fressen zeigt, einwirken bevor es das tut

1

Was möchtest Du wissen?