Wie groß sollte eine wohnung sein für ....

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dem Kangal reicht eine Wohnung nicht! Definitiv nicht. Sport will der auch nicht machen. Der will sein Territorium bewachen und dazu zählt alles, was er überblicken kann. Da sind Verhaltensprobleme des Hundes und Probleme mit den Nachbarn vorprogrammiert. Selbst ein normalgroßes Grundstück reicht da oft nicht.

Dogos kenn ich zu wenige. Mit einem Rottie könnte es klappen, wenn man ihn gut erzieht und auslastet. Letztendlich kommt es darauf an, wie viel Erfahrung Du mit Hunden hast und wieviel Zeit Du für den Hund hast. Rotties sind meiner Meinung nach keine Anfängerhunde!

Warum muss es ausgerechnet ein Listenhund sein? Der Kangal ist ein Herdenschutzhund und gehört auf keinen Fall in eine Wohnung! Der Dogo und Rotti sind tolle Hunde und können mit entsprechender Auslastung auch in einer Wohnung gehalten werden. Sie binden sich mehr an den Menschen als ein auf Eigenständigkeit gezüchteter Herdenschutzhund.

Auch wenn Du mit Hunden aufgewachsen bist, Ahnung hast Du nicht wirklich. Die Wohnungsgröße spielt eher eine untergeordnete Rolle. Bedeutender ist die Zeit, die man mit seinen Hunden gemeinsam verbringt, ihnen viel Auslauf und Beschäftigung bietet. Dem Hund mit all seinen Bedürfnissen gerecht wird. Du kannst mit Deinem Hund auch in einem Zelt wohnen.

Für nen Herdenschützer ?

20000m² + schafherde.

Herdenschützer in ner wohnung halten tun nur lebensmüde tierquäler die meistens Probleme mit ihrem zu kleinen selbstbewustsein haben und sich leider keinen 3er BMW leisten können. Lasss den Mist. Herdenschützer sind arbeitstierrte die arbeit brauchen und nicht irgendwelche spaziergänge. Sie leben drausenbeui der Herde - nicht in wohnungen

Grundsätzlich ist die wohnungsgröße völlig egal - sofern die geistioge und körperliche Auislastung des Hujnde gewährleistet ist.

Hallo xDogLover,

leider muss ich Dir sagen, das Du Dich scheinbar nicht mit Hunden auszukennen scheinst, DENN: Dem Hund ist es total egal wie groß die Wohnung ist. Es geht in erster Linie darum den Hund körperlich und vor allem geistig auszulasten. Du kannst Dir auch einen Elefanten in der Wohnung halten, WENN Du dafür sorgst, das er 99% der Zeit artgerecht gehalten wird und nur zum schlafen in die 4 Wände einkehrt.

Ich kenne Dich nicht und kann Dich nur anhand dessen, was Du und vor allem wie Du es schreibst beurteilen: Ich hoffe Du schaffst den Test zur Haltung von Listenhunden nicht bzw. in dem Bundesland, in welchem Du wohnst sind die Regularien so ausgelegt, das Du Erfahrung im Umgang mit Listenhunden vorweisen musst.

Gruß

xDogLover 29.01.2017, 20:47

1.Muss ich dich leider enttäuschen, da ich den Test mittlerweile erfolgreich absolviert habe ;-)

2. Was lässt dich behaupten mich als ahnungslos zu bezeichnen ? Muss das viel eher auf dich zurück werfen ;) . Zu deiner Aussage ''
Dem Hund ist es total egal wie groß die Wohnung ist. Es geht in erster Linie darum den Hund körperlich und vor allem geistig auszulasten. * applaus, Einstein.* habe DEUTLICH erklärt dass ein hund mehr als genug was zu tun hätte bei mir da ich ziemlich sportlich unterwegs bin, anscheinend kannst du aber nichtmal lesen..! Und dann behauptest du es wäre total egal wie groß die Wohnung ist ? Alles klar halt mal nen pitbull oder sonst irgendeinen großen Hund ab 1,50-160m in einer kleinen 10-30qm Wohnung und lass mich wissen wie du damit vorran kommst.

3. Habe ich eine 80qm Wohnung die mehr als genug Platz zur verfügung stellt für meinen Stafford & meinen Rottweiler. :)

...aber gut jeder irrt sich mal !

mfG!

0

Ich habe mal gelesen, dass ein Tierheim einen Schäferhund nur an Leute vermittelt, die nachweislich 6 m² nur für den Hund zur Verfügung stellen können. Das ist schon Einiges.

procanis 04.02.2015, 10:00

6qm sind die gesetzliche MINDESTgröße für einen Hundezwinger. Hat ein Hund weniger Raum, macht man sich der Tierquälerei strafbar.

0

Mal ne andere frage. Denkt ihr 40-60 qm würden reichen für einen Kangal ?

douschka 03.02.2015, 01:29

Weder Du noch eine 40-60 m² große Wohnung würden einem Kangal reichen. Der Kangal würde auf keinen Fall artgerecht gehalten und früher oder später zum Problemhund. Glaube mir bitte, es gibt KEINEN psysisch ungestörten Kangal in reiner Wohnungshaltung. Habe lange genug mit dem Herdenschutzhundverband aus tierschutzrechtlichen Gründen in Verbindung gestanden.

4
Seshikas 03.02.2015, 10:20

Nein, das reicht nicht!

Kauf dir keinen Hund - kauf dir ne Tüte selbstbewustsein

2

Was möchtest Du wissen?