Kann ich den Widerstand einer LED mit dem ohmschen Gesetz berechnen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die LED ist ein nichtlinearer Widerstand. Dieser differentielle elektrische Widerstand ist abhängig vom Arbeitspunkt. Der Anstieg der Kennlinie    I = f(U)  einer LED ist der differentielle Leitwert, ergo der Kehrwert des differentiellen Widerstandes. Einfach ausgedrückt bedeutet das: Je steiler die U-I-Kennlinie verläuft, desto geringer ist der differentielle Widerstand im betrachteten Arbeitspunkt  P(U;I). 

Gruß, H.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Widerstand einer Leuchtdiode ist abhängig der Polarität der angelegten Spannung und vom Strom, der durchfließt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bbygirl3
13.11.2016, 15:36

Danke. Also kann ich den Widerstand der LED mit dem ohmschen Gesetz berechnen?

0

Eine LED ist kein Widerstand im Sinne eines ohmschen Widerstandes. Die Frage ist aus der Sicht somit sinnlos. Sie verhält sich grob wie eine Diode, nur mit etwas anderen Parametern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bbygirl3
13.11.2016, 15:34

Also hat eine LED garkeinen Widerstand?

0

Was möchtest Du wissen?