Wie gings euch heute in der Abschlussprüfung Englisch 2020 Realschule Bayern?

11 Antworten

Ich fand die Mediation sehr merkwürdig und allgemein das Überthema des listenings sowie die GW Themen. Es ging schon, aber im Vergleich zu den letzten Jahren war die Prüfung anders und etwas schwerer (Use of English ausgeschlossen).

Hi!

Ich komme aus BaWü und habe daher schon meine Noten.

Jeder hatte bei uns ein gutes bzw sehr gutes Gefühl bei der E Prüfung.

Ich hatte mit einer 1.7 (ca.) gerechnet.

Raus kam eine 2.7, mit der ich 2. bester der Klasse war.

Mir hat das zwar nichts gemacht weil ich auf der 2 geblieben bin aber damit hätte niemand gerechnet.

Ich will damit nur sagen dass E auch echt unberechenbar sein kann :)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Hobby, Leidenschaft

Das Listening fand ich vergleichsweise schwer. Den Reading Teil fand ich neutral und Use of English fand ich sehr einfach. Beim Guided Writing habe ich Thema 1 genommen, welches ich auch als sehr gut machbar empfand

Bei use of englisch musste man "value" einsetzen, was musste man da machen

0

ich glaub ich hab da „valueable“ geschrieben, hab kein Plan ob das stimmt

1
@anonymizda

auf valueable wirst du vermutlich keinen Punkt bekommen. Es heißt valuable

0

Ich fand die mixed grammar dieses Jahr sehr anspruchsvoll..

0

Listening war Schmutz aber dennoch FFFF FRESH

0

Listening, war fcking Schwer. Aber mal schauen. Textauswahl war gut, sehr interessantes Thema. Aufgaben zum Reading waren Ok. Key words fande ich extrem gut dieses Jahr. Generell use of English war komischer als sonst (besonders Mixed Grammar), hatte mich selber sher gewundert, war auch nicht super einfach, aber ich denke ich habe das eigentlich ziemlich gut gemeistert, guided writting Auswahl war gut, habe B genommen, war für mich einfacher :D

Alles in einem, mal schauen...

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Echt? Also mixed grammar war dieses Jahr doch echt nicht leicht. Dieser If Satz und viel Passiv, das musste man erstmal erkennen.

2
@Juliaundmaxi444

Ja if Sätze habe ich speziell geübt gehabt und das war auch immer so einer meiner besten Grammer Themen in Englisch, deshalb war das auch nicht schwer. Das da Passiv dabei ist mir immer nur bei einer Lücke aufgefallen, aber das ist mir direkt aufgefallen und ich wusste was ich schreiben musste (Sprachgefühl), beim Rest mal gucken :D Aber insgesammt, war i.O. mal schauen.

0

Das Listening war der größte Scheiß. Mit dem Rest bin ich echt zufrieden. Aber alle meine Freunde fanden den Schriftlichen Teil auch sehr schwer. Bei mir ging das voll. Das Thema A beim Guidet Writing war auch einfach. Mixed Grammar war schwierig weil viel Passiv und if drankamen.

Ich fand die komplette Abschlussprüfung sehr schwer. Die war eindeutig viel schwieriger ams die letzten Jahre..

3
@anonymizda

Ja sehen sehr viele so. Ich hoffe der Notenschlüssel ist wegen Corona runtergesetzt worden.

0

If kam einmal dran und passiv echt so viel glaube eiglt. net aber kann mich net mehr so gut dran erinnern . Weist du noch bei wie vielen Lücken passiv drankam

0
@Juliaundmaxi444

Ok könnte sein aber man musste auch adverbuen und Adjektive in die Lücken einsetzen

0

Was möchtest Du wissen?