Wie funktioniert ein Tintenkiller?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Hydrogensulfit des Tintenkillers bricht die Doppelbindung am zentralen Kohlenstoffatom und bewirkt dadurch eine Veränderung der Struktur des Farbstoffmoleküls. Es ist kein delokalisiertes Doppelbindungssystem mehr vorhanden, sodass nur nochelektromagnetische Strahlung außerhalb des sichtbaren Bereichs absorbiert wird. (Chemiekurs 2. Semester)

Früher gab es den Tintenkiller als Stift, ähnlich groß wie ein lippenstift, allerdings fest. musste man anfeuchten. Er bestand aus Natriumthiosulfat (z. B. Na2S2O3). Das ist auch in Foto-Entwickler drin, der funktionierte auch als tintenkiller.

1.: Viel zu kompliziert. 2.: Das erste, was ein Lehrer bei solch einem Referat macht, ist Wikipedia zu kontrollieren.

0
@Warhammer40000

Ja was glaubst du denn? Dachtest du ich mach deine Arbeit? Mach dein Referat schön alleine! Wiki ist nur eine Quelle von vielen.

0

Was möchtest Du wissen?