Wie formuliert man einen Widerspruch zur Ablehnung auf Schulwunsch zur 7. Klasse?

2 Antworten

Hi,

ist ne Sache im Verwaltungsrecht, hier könnte ein Rechtsanwalt für Verwaltungsrecht helfen.

Wie willst Du denn den Widerspruch begründen? Wenn die Begründung aussichtslos ist, kannst Dir die Mühe sparen, dann würde ich eher einen Weg "hintenrum" versuchen.

Wie sind die Entfernungen und Erreichbarkeiten bei Euch? Bedeutet eine andere Schule auch weiteren Weg als die weiteste Wunschschule?

Warum wollten ihr an die gewünschten Schulen?

Grundsätzlich bibt es bei Widersprüchen nicht viel zu beachten. er sollte enthalten:

  • Klarer Absender mit ladungsfähiger Anschrift
  • Bei Bevollmächtigung eine Vollmacht, bzw. hier Hinweis auf Sohn-Eltern Beziehung
  • Wogegen sich der Wiederspruch richtet
  • Das Wort Widerspruch/Einspruch an sich
  • Anträge
  • Gründe
  • Anlagen

 

========

Absender

Widerspruch

Sehr geehrte Damen und Herren

 gegen den Bescheid des Schulamtes ...  vom ... , hier eingegangen am ... zur Sache .... lege ich hiermit als Vater/Mutter meines Sohnes  Vorname Nachname W i d e r s p r u c h ein.

 

Ich beantrage,

  1. den Bescheid vom ... [Anlage] für ungültig zu erklären und
  2. zu entscheiden, dass meinem Antrag auf Zuweisung einer Wunschschule gemäß meinem Schreiben/Antrag vom ... [Anlage] entsprochen wird oder (hilfsweise)
  3. einen anderen Weg zu empfehlen, der einen einvernehmlichen Schulwechsel ermöglicht.

 

Gründe:

...

 

Bitte bestätigen Sie den form- und fristgerechten Eingang dieses Widerspruchen vor Ablauf der Widerspruchsfrist.

Mit freundlichen Grüßen

Anlagen

  1. Bescheid, auf den sich der WIderspruch bezieht
  2. Mein Antrag auf Zuweisung der Wunschschulen
  3. Beweise der Begründung

==========

 

Ein Fachanwalt für Verwaltungsrecht kann bestimmt helfen, mit Tricks, z. B. Formfehler der Behörde zu erkennen.

Außerdem konnte man sich schon vor 20 Jahren in Unis "einklagen", wenn die einen Studenten nicht angenommen hatten. Auch da mag ein Anwalt helfen können.

Alle Gute,

W. Pühringer

 

 

Hat so eine Einspruch überhaupt Sinn? Wenn die Schule voll ist, dann werden sie keine neuen Schüler aufnehmen. Auch würde die Situation eher schlimmer werden wenn viele Leute das machen. Überlege dir mal was passieren würde wenn 40 Schüler das machen und damit durch kommen, dann hat jede Klasse plötzlich 10 Schüler mehr. Das ist doch auch keine Situation in der man lernen kann.

Ich würde erst Mal abwarten an welche Schule dein Sohn jetzt gehen soll und wenn du das weißt, dann kannst du dir es nochmals überlegen, ob man damit leben kann.

Ich als Mutter/Vater würde niemals im Sinne der Allgemeinheit und der anderen Kinder GEGEN mein eigenes Kind entscheiden!

0

Bußgeld wegen Babystillens?

Hallo,gibt es Ausnahmen bei der Parkscheinlösung wegen Notsituationen?Meine Frau musste neulich parken, um unser 3monatiges Kind zu stillen.Sie konnte weder wie vorgeschrieben/erwartet/nötig einen Parkschein/Ticket lösen, da sie weder das Kind allein im Auto lassen noch mit dem schreienden Kind zum Parkscheinautomaten laufen konnte. Sie setzte sich also zu unserem Kind auf den Rücksitz und begann es zu stillen.Wenige Minuten später steckte ihr ein MA v OA ein Knöllchen hinter den Wischer. Da sie weder den Stillvorgang unterbrechen wollte noch barbusig aus dem Auto springen konnte, war es ihr nicht möglich, auf sich aufmerksam zu machen.Ihr Widerspruch mit Schilderung der Beweggründe wurde unter Aufschlag von 25€ zzgl 3,50€ abgewiesen.Inwieweit dürfen vorher nicht exakt kommunizierte Gebühren in knapp dreifacher Höhe des Bußgeldes (10€) erhoben werden?Welche Prüfmaßnahmen darf man von einem OA-MA in derartigen Situationen erwarten? Mal ins Wageninnere schauen ist ja nicht zu viel verlangt, oder?Wie hätte meine Frau sich unter den vorgenannten Umständen anders verhalten können? Nächstes Mal einfach mit Warnblinkern in zweiter Reihe halten und 3-4 Autos zuparken?Welche Möglichkeiten hat sie nach dieser an Wucher/Betrug/"Abzocke" grenzenden Ablehnung noch? Wir sehen nicht ein, für diese Notsituation knapp 40€ zu zahlen, zumal die Antwort nicht im Ansatz lehrreich im Sinne von Frage 3 war...Ich würde mich sehr über eine kurze kostenfreie Beurteilung freuen.Vielen Dank

...zur Frage

Abschlussprüfung Widerspruch?

Liebe Leserinnen und Leser,

es freut mich das Ihr auf meine Frage aufmerksam geworden seid. Ich habe eine Frage bezüglich einer schriftlichen Prüfung in einem Gesundheitsfachberuf. Dieser Beruf ist staatlich überwacht.

Nun ist es so das ich Einsicht nach dem Ergebnis des nicht - Bestehens, in meine Facharbeit hatte. Mir ist sofort aufgefallen, dass Punkte entweder mit nur 0,5 Punkten berechnet wurden, obwohl sie eigentlich einen ganzen hätten ergeben müssen.

Hierzu meine Frage: „Wenn die Aufgabenstellung beispielsweise lautet: Nennen Sie 5 Diagnoseverfahren und der Schüler schreibt 6 auf.“ Darf der Fachprüfer dann 0,5 Punkte abziehen? (Ich wurde vor der Klausur nicht darauf hingewiesen, dass man das nicht darf. Davon abgesehen waren alle 6 Antworten zutreffend und korrekt.)

Ausserdem ist es so das Antworten die laut Unterricht und Fachliteratur korrekt sind, nicht bewertet wurden, da diese nicht in dem Erwartungshorizont des Fachprüfers bzw. Der Regierung enthalten waren. Sprich Dinge, die man gelernt hat und auch so in den Fachbüchern stehen, wurden nicht bewertet.

Ich finde es ist nicht machbar als Schüler genau das zu schreiben, was die Regierung und die Fachpürfer sehen möchten. Aber ich finde es schockierend, dass Dinge NICHT! in deren Erwartungshorizont enthalten waren, die fachlich vollkommen korrekt und sehr wichtig sind! Also ich bin auf dem Wissensstand das ein Erwartungshorizont den Sinn hat, dem Fachprüfer einen GROBEN Überblick An Antwortmöglichkeiten zu bieten.

Dies bedeutet für mich also nicht das Punkte nicht vergeben werden dürfen, die nicht drin stehen, sondern Punkte sehr wohl vergeben werden müssen, die fachlich korrekt und wichtig sind!

Wie Ihr vielleicht merkt werden einem Menschen schon in der Grundausbildung Steine in den Weg gelegt, in einem Beruf zu arbeiten der dringend fachliches Personal benötigt! Einfach schade.

Ich danke euch für eure Zeit die ihr euch für einen verzweifelten Schüler genommen habt!

liebste Grüße aus dem Norden

...zur Frage

Aok Sachsen-Anhalt Zahlt Spezialnahrung für Säugling nicht

Hallo, - mein Sohn (jetzt 3 Monate Alt)hatte 3 Wochen nach der Geburt Blut im Stuhl. - Im Krankenhaus wurde "Allergische Proctolitis" (Kuhmilchunverträglichkeit) festgestellt. - Die behandelnde Krankenhausärztin verschrieb eine Spezialnahrung Namens "Althera" von Nestlé. 450 g kosten knapp 35€. - Dem kleinen ging es nach der Umstellung auf diese Spezialnahrung besser und er hatte kein Blut mehr im Stuhl.

  • Die Kinderärztin verschrieb diese Milch nach Anweisung der behandelnden Ärztin im Krankenhaus.
  • Die Apotheke wartete auf die Bewilligung der Aok um diese Nahrung zu geben.
  • Telefonisch wurde mir die Übernahme dieser Kosten mitgeteilt.

  • ich musste erst mal die Milch selber zahlen, und auf die Entscheidung der Aok warten.

  • Auf einmal wurde der Antrag abgelehnt und zum medizinischen Dienst weitergeleitet. Dieser bestätigte die Ablehnung mit der Begründung "medizinisch nicht notwendig".

Habe Widerspruch eingelegt (Arztbrief vom Krankenhaus mit detaillierter Diagnose).

Nach 4 Wochen erfuhr ich nach telefonischer Anfrage, dass der Antrag noch einmal an den medizinischen Dienst gegeben wurde. Dieser hatte erneut abgelehnt. Ich muss dazu sagen, dass mein Sohn nur diese Nahrung und keine Muttermilch o.ä. bekommt.Jetzt wird der Widerspruch erstmal noch an die Widerspruchsstelle weitergeleitet.

Ausserdem erhielt ich die Auskunft,

...zur Frage

Landesschulbehörde verlangt Kosten für Bearbeitung eines Widerspruchs ohne das ich darüner informiert wurde. Ist dies rechtens?

Mein Sohn leidet an ADS mit Regulationsstörung und ist sozial 2-3 Jahre hinter seinen gleichaltrigen Schulkameraden. Dennoch empfahl die Schule die Versetzung in die 5.Klasse obwohl wir einen Antrag gestellt hatten ihn noch 1 Jahr auf der Grundschule zu lassen. In der Ablehnung hieß es "gegen diesen Entschluß können sie innerhalb von 4 Wochen Widerspruch bei der Schule XY einreichen" Dies haben wir getan. Nun hat die Schule die Angelegenheit an die Landesschulbehörde weitergeleitet ohne uns darüber zu informieren. Diese hat den Widerspruch abgelehnt und verlangt nun von uns "Verfahrenskosten" von 123 Euro. Meines Erachtens nach ist dies doch unzulässig, weil wir zu keiner Zeit über die Folgen des Widerspruchs und das Kostenrisiko informiert wurden. Irre ich mich?

...zur Frage

Wie schreibe ich ein Widerspruchsschreiben für eine abgelehnte Bewerbung?

Ich habe auf meine Bewerbung bei der Bundespolizei eine Absage aus gesundheitlichen Gründen bekommen. Der einzige gesundheitlichen Mangel, den ich angegeben habe, war meine Erdnussallergie. Mit dieser aber hatte ich bis jetzt erst zweimal ein Problem. Hat damit schon jemand Erfahrung bzw. hat schon mal jemand so ein Schreiben verfasst? Ich habe leider keine Ahnung, wie ich das schreiben soll.

...zur Frage

Begleitperson Kinder Reha abgelehnt!

Hallo Zusammen, meinem Sohn 12 J und mir wurde eine med. Rehamaßnahme der KK empfohlen, da es immer wieder Schwierigkeiten im sozialen Umfeld, zu Hause, Schule usw. gibt. Des weiteren leidet er unter Trennungsängsten. Nach etlichen ambulanten Maßnahmen und Berichten, Befunden, beantragte ich bei der DRV Bund im Rahmen einer Familienreha (er und ich zusammen) eine Reha Kur. Trotz mehrfach in fett und rot geschrieben, hatte ich das Gefühl, das Lesen nicht zu den Stärken dieser Mitarbeiter gehört. Mehrfach hatte ich erwähnt die Anträge nicht einzeln zu führen. Ergebnis: Einzel kam meine Ablehnung und einzeln die Zusage für meinen Sohn. Ich habe erstmal Widerspruch gegen meinen Bescheid eingelegt mit einem Attest meiner Ärztin. Auf dem Antrag meines Sohnes waren Ferientermine wegen Versetzungsgefährdung gewünscht sowie die Wunschklinik, nichts aber auch nichts, wurde berücksichtigt. Mehrfach habe ich nun bereits Emails und Einschreiben an die DRV geschickt. Es ist ja verständlich, daß nicht jeder Antrag individuell zugeschnitten wird, jedoch wenn ich von meinem Wahlrecht Gebraucht mache mit einer KLinik, die diese Indikationen hat und auch noch Termine frei hätte, müsste man doch als Sachbearbeiter darauf eingehen. Ich denke, dies ist noch ein steiniger Weg.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?