Wie entkalk ich einen Wasserkocher?

9 Antworten

am einfachsten mit Essig, kannst dafür sogar ganz billigen nehmen, der zwar nicht schmeckt, aber zum Entkalken vollkommen reicht. Essig hat den Vorteil, daß er nicht giftig ist, also wenn du trotz mehrfachen ausspülens doch noch Rückstände hast ist es relativ harmlos im Vergleich zu anderen Entkalkern, die du aber natürlich auch kaufen kannst. Allgemein gesagt, kannst du Kalk mit jeder Säure auflösen.

vorbeuegen geht nicht, es sei denn man würde das Wasser vorher entkalken (ist aber bedenklich, da Filter schnell verkeimen). Am besten nimmst du Zitronensäure oder Essigessenz und füllst den Rest mit Wasser auf. Dann eine Weile stehen lassen und auspülen - fertig

Einfach mal Essigwasser kochen. Vorbeugen: Naja, öfter mal mit Essigwasser kochen.

Einfach aufkochen mit einer Entkalker Tablette oder Pulver aus dem Haushaltswarengeschäft. Mit Essig geht es auch. Aber die professionellen Entkalker sind besser.

den boden mit essig-essenz bedecken und den rest mit wasser aufschütten. anschließend noch zwei-dreimal mit wasser auskochen, damit die essigreste verfliegen.

Was möchtest Du wissen?