Wasserkocher entkalken jede Woche?

6 Antworten

Es kommt darauf an, wie kalkhalitg euer Leitungswasser ist.

Deshalb filtere ich mein Wasser auch mit diesem Ding von BRITA , bevor ich es in den Wasserkocher gebe. Dann verkalkt er nicht so schnell.

Und du kannst deinen Wssserkocher auch ganz günstig entkalken, indem du Essig reingibnst und es etwas stehen lässt. Das löst auch den Kalk. Teuren Entkalker braucht man dafür nicht unbedingt.

Also wenn am Boden etwas Kalk ist dann macht das nichts, Kalk ist ja nicht giftig.... Vielleicht etwas laut beim Wasser kochen. Wenn du recht Hartes Wasser hast kann es schon sein dass der Kocher so schnell Kalk ansetzt. Wasserkocher mit glattem Boden kalken generell nicht so schnell voll und lassen sich ja auch ganz einfach mit etwas Essigessenz reinigen.

Ich entkalke ihn auch immer mit Essig und Kalk ist nicht giftig aber wenn man Tee trinkt und ständig Kalkstückchen im Mund hat ist das schon eklig.

1

Es kommt auf die Wasserqualität an. Bei mir habe ich Kalkfilter in den Wasserhahn gebaut. Bei mir ist es nicht so schlimm. Damit du den Wasserkocher nicht jede Woche entkalken musst, schlage ich vor, dass du mal zum Baumarkt fährst und so ein Filter für den Wasserhahn kaufst. Die sind auch nicht teuer.

Liebe Grüße, Laura!

Wir haben auch extrem hartes Wasser. Der Wasserkocher ist bei uns oft in Gebrauch, da kann es schon mal vorkommen, dass er nach 3-4 Tagen entkalkt werden muss.

Und denke bitte auch an Deine Waschmaschine, der geht es genauso, nur sieht mans nicht...

Wenn du in einer Gegend wohnst, wo das Wasser sehr kalkhaltig ist , wirst du wohl von der wöchentlichen Entkalkung nicht verschont bleiben. Unser Wasser ist kalkarm.Alle halben Jahre entkalke ich . Wünsch dir einen schönen Wochenbeginn