Wie Büchersendung verpacken?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Büchersendungen müssen grundsätzlich in einer offenen Umhüllung eingeliefert werden und die Aufschrift "Büchersendung" oberhalb der Anschrift tragen. Die innere Verpackung kann verschlossen sein, wenn es sich um die Herstellerverpackung handelt und der Absender sein Einverständnis mit der Öffnung zu Prüfzwecken durch einen Hinweis "Darf zu Prüfzwecken durch die Post geöffnet werden" gibt.

Verschlossen können Büchersendungen sein, wenn mindestens 100 gleichartige Sendungen, d.h. Sendungen desselben Formats, derselben Gewichtsstufe und desselben Absenders, gleichzeitig eingeliefert werden und der Absender mit deren Öffnung zur Inhaltsprüfung einverstanden ist. Verschlossene Sendungen müssen oberhalb der Anschrift mit dem Vermerk "Büchersendung/EntgeIt gepr." gekennzeichnet sein.

Quelle: http://www.deutschepost.de/dpag?tab=1&skin=hi&check=yes&lang=de_DE&xmlFile=link1015399_1006127

Ich habe viele Bücher mit Luftpolsterumschlag verschickt und sie zusätzlich noch mit Zeitungspapier eingeschlagen. Sie sind alle wohlbehalten angekommen.

Wenn das Buch nicht zu schwer ist, nimm einen Luftpolsterumschlag, schreib die Adresse drauf und Büchersendung. Dann machst Du an der Seite eine oder zwei Klammern rein. So versende ich immer Bücher und es sind noch alle angekommen.

Das kommt auf das Buch an. Kleine und relativ leichte Bücher kann man in einer gefütterten Tasche versenden, aber für einen schweren Bildband solltest du unbedingt zu einem Karton greifen.

Vielleicht hast du ja noch ein Paket von Amazon rumstehen. Die Kartons sind super stabil!

Ich würd's im Luftpolsterumschlag versenden. Wenn du nichts anderes mit reinpackst, kannst du es als "Büchersendung" kennzeichnen.

Wenn du dicke, schwerere Hardcover-Bücher verschicken möchtest, kommt's dich im Päckchen preiswerter, was das Porto betrifft.

Was möchtest Du wissen?