Wie bringe ich Katze dazu bei mir im Bett zu schlafen?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dein Kater hätte sich nicht vom Bett abhalten lassen, wenn das Vertrauensverhältnis zu deiner Mutter besser gewesen wäre..

Grundsätzliches:

Nicht jede Katze mag im Bett schlafen.

Aber diejenigen, die ein sehr inniges Verhältnis zu ihren Menschen pflegen, lieben es auch bei ihnen zu liegen.

Unser Moritz hatte sogar sein eigenens Kopfkissen in der Mitte, weil mein Mann immer die Pfote halten sollte und ich den Rücken kraulen durfte. Moritz hat uns letzes Jahr verlassen. Er wurde 21 Jahre alt.

Silas (fast 2) ist sein "Nachfolger" obwohl noch andere 3 Tiger Anspruch erheben könnten, aber nicht wollen.

Ok....undsere Wohnung ist komplett auf die Katzenbedürfnisse angepasst.....es gibt genug schöne, kuschelige, hohe und versteckte Schlafplätze.

Versuche einfach im Alltag, dein Verhältnis zu deinem Kater zu verbessern. Rede viel mit ihm (brabbel z.B. auch mal wie mit einem Kind - sie hören es sehr gerne) und nutze jede Gelegenheit für ein gemeinsames Spiel.

Das Bett kann dazu auch mit benutzt werden.

Silas apporiert Schaustoffbälle, rennt Gummibändern hinterher, kiecht in alte Kartons um sie zu zerstören oder sucht den Laserpunkt.

Lass ihn spüren dass du ihn sehr liebst, ohne ihn zu bedrängen. Ob und wann er die Zuneigung annimmt entscheidet er.

Mit der Zeit kann es dann schon passieren, dass er nachts neben dir liegt, wenn du es am wenigsten erwartest.

Hab Geduld.....Bett teilen ist Vertrauenssache.

LG DaRi

Danke :) Moritz scheint ja ein ganz Süßer gewesen zu sein!

1
@writeyourstory

Ja...er war ein ganz besonderer. Ein "Chef".

Er wußte sich sogar gegen die Schäferhunde vom Nachbar zu behaupten und die Katzenbande hatte immer Respekt......bis zum Schluss.

Hat schon ne große Lücke hinterlassen.

Aber ich tröste mich damit, dass er ein schönes und langes Leben hatte......hab mein Möglichstes beigetragen und hoffe er weiß es - wo auch immer er jetzt ist.

5
@DaRi40

Ich hoffe meiner wird auch mal so alt, aber wer möchte nicht, dass sein Liebling ein langes Leben hat? :)

1
@writeyourstory

Heutzutage ist es möglich. Allerdings muss man schon einiges dafür tun.

Z.B. ist eine artgerechte Ernährung sehr wichtig (ist wie bei uns Menschen - je gesünder, desto länger das Leben).

Bei Katzen bedeutet das:

Die Nahrung sollte sehr Fleischreich sein, da sie zu 93% Fleischfresser (oder besser Beutefresser) sind.

Und mit Trockenfutter ernährte Tiere werden viel häufiger krank und sterben früher, weil es zu 80% aus Getreide besteht und fast kein Fleisch enthält.

Also, wenn du Interesse hast, dann schau bei google nach "getreidefreie Nassnahrung Katze".

Oder schau bei Freßnapf nach Real nature oder Select gold.

Das Internet ist voll von Informationen: Z.B auch bei Pfotenliebe.de

2

Mein kleiner Nighty(1Jahr) hat in seinem ersten Lebensjahr sechs unfälle gehabt bei denen er ztücke der Ohren verlohr so wie sich die hüfte brach wir haeb den kleinen aufgepäppelt und er lässt jetzt alles mit sich machener liebt es in meinem Bett zuschlafen weil ich diese extrem weichen polyesterdecken von kik dort liegen hab er liebt diese decken da sie weich und warm sind auf meiner normalen decke will er nicht schlafen. Evntl versuchst du es mal mit so ner decke. Hoffe das en funktiniert lg Ina

Also der Kater soll schlafen, wo du es willst, weil du seine Schlafplätze ungemütlich findest? Frag deine Mutter mal, ob sie den Kater auch von deinem Bett scheucht, das sollte als erstes geklärt sein. Wenn das in Ordnung ist, kannst du ihn mit Futter auf dein Bett locken oder mit Spielzeug. Du kannst ihn auch auf den Schoß nehmen, wenn du auf dem Bett sitzt. So kannst du ihn langsam an das Bett gewöhnen. Andererseits kann es aber auch sein, dass der Kater überhaupt keinen Bock auf dein Bett hat. Dann solltest du das auch respektieren.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Erziehung und Verhalten im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?