wie berechnet man die Reaktionswärme?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gefragt ist die freiwerdende Reaktionsenthalpie bezogen auf die vorgegebene Stoffmengen, nicht die Temperaturänderung.

Dein deltaRH = -50 KJ/mol  >>> -50 KJ pro mol umgesetzter Ausgangsstoffe (hier geht der Formelumsatz zum Glück 1:1 mit dem molaren Umsatz)

Du hast equimolare Mengen beider Edukte also brauchst Du nur eines zu betrachten:

100ml 0.5mol/l NaOH sind insgesamt 0.05 mol die reagieren >>> 0.05 x -50 = -2.5 KJ = freiwerdende Reaktionsenthalpie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thebrain98
19.10.2016, 18:23

laut aufgabe soll ich aber deltaT berechnen

0

Es ist die Reaktionswärme Q

Q = m · c · Δϑ

Q ist ja gegeben und nicht, wie Du in der Hauptüberschrift schreibst, gesucht.

Gesucht ist  für Dich Δϑ. m ist die Gesamtmasse der beiden Flüssigkeiten.

c ist in der Gleichung oben nicht die Konzentration sondern die spezifische Wärme von Wasser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thebrain98
19.10.2016, 18:24

und wie berechnet man das nun?

0
Kommentar von PeterJohann
20.10.2016, 22:05

Hab mir Dein · und Δ genommen (k.A. warum GF manchmal meine Symbole annimmt und manchmal nicht) :)

1

Was möchtest Du wissen?