NaOH + HCl

2 Antworten

Die 1,375 kg ist die Gesamtmasse der Stoffe. Die muss auch nachher stimmen.

12,5 Mol NaOH reagieren mit 12,5 Mol HCl

zu 12,5 Mol NaCl und 12,5 Mol H2O

Übrig bleiben 11,5 Mol HCl, die nicht reagieren.

NaOH und HCl reagieren im Verhältnis 1:1 somit können max. 12.5 mol H2O und NaCl entstehen

aber weniger ist auch möglich? hast du vlt eine idee für einen rechenansatz? muss man vlt irgendwie über die molare Masse der jeweiligen verbindungen gehen?

0
@milamalu

Ja es ist möglich das weniger reagiert aber das kommt auf verschiedenste Faktoren darauf an. Aber bei Stöchiometrischen Rechnungen geht man eigentlich immer davon aus das alles reagiert (ausser es wird erwähnt)

Rechenansatz:

1. Du musst wissen wie viel mol von welcher Substanz entsteht

2. danach kannst du im Periodensystem nachschauen wie viele g/mol welche Substanz besitzt und danach ausrechnen wie viel Gramm davon entstehen

Falls das nicht ausreicht am besten ein Foto von der Aufgabe hochladen und dann kann ich dir besser helfen

0
@19danny13

Die aufgabe ist leider nur als kurzer fließtext geschrieben:

Man nehme 12,5 mol Natronlauge und 24 mol Salzsäure. Es entsteht ein Salzwasser und ein wenig Wärme.

Hinweis: 1,375kg

-> Das ist eine Aufgabe bei der ich am Ende Zahlen für Koordinaten rausbekomme.

Mehr habe ich leider gar nicht gegeben.

Danke bis hierher auf jeden fall schonmal!

0

Warum reagiert BrH+NH3<->Br- +NH4+ ,nicht als Neutralisationrkt. wie z.B. HCL+NAOH<->H2O+NACL (beides Base und Säure,fehlt Wasser,Säure/Basestärke?

...zur Frage

Reaktion von Zitronensäure mit Kochsalz

Reagiert Zitronensäure (wässrig) wirklich mit NaCl zu Natriumcitrat und HCl?? Entsteht da wirklich Salsäure?

C6H8O7 + 3 NaCl = C6H5Na3O7 + 3 HCl

...zur Frage

Wie berechnet man die SToffmengenkonzentration von Hydroxid-Ionen?

Bei der Titration von 50ml Natronlauge verbraucht man 25ml Salzsäure (c=1 mol/l). Bestimme die Stoffmengenkonzentration der Hydroxid-Ionen in der Lauge.

Das ist die Aufgabe.

Mein Lösungsvorschalg:

1.Reaktionsgleichung aufstellen(von Natronlauge und Salzsäure). Daraus folgt, dass n(NaOH) = n(HCL) ist.

2.Dann berechne ich n(HCL), was ja auch dann gleich n(NaOH) ist.

Also: c(HCL) * v(HCl) = n(HCL) = 0,025mol --> n(NAOH)= 0,025mol

3 Stoffmenge(NaOH) mit v(NaOH) berechnenn Also: c(NAOH)= n(NaOH) / v(NaOH) = 0,025mol / 0,05 liter = 0,5 mol/liter

Das wäre mein Ergebnis. Ich weiß, dass es falsch ist, aber ich verstehe nicht warum.

Ich habe gelesen, dass man es mit der Formel

c1* v1 = c2 * v2 berechnen muss.

Kann mir das jemand erklären, warum ich es nicht auf meine Art machen kann?

...zur Frage

´Was sind Säurerestionen?

Habe ich es richtig verstanden das Säurerestionen, die Teilchen sind die wenn man 2 Lösungen titriert, neben dem H²O übrig bleiben? Also z. B.bei NaOH und HCl das NaCl?

...zur Frage

Formel von NACL?

Wie ist die Formel von NACL bzw. wie kommt man auf NACL?

...zur Frage

Protolyse am Bsp. der Neutralisation erklären?

Hi :)

Ich frage nochmal, da ich die Antwort dringend brauche

Zu der Frage von oben habe ich geschrieben, dass bei der Neutralisation eine Base mit einer Säure zu einem Salz und Wasser reagiert. Die Bestandteile in der Säure und der Lauge, die ihre sauren bzw. alkalischen Eigenschaften ausmachen, reagieren miteinander zu Wasser (Chemie.de). Ist das korrekt & wenn ja, fehlt noch etwas? 

Außerdem soll ich ein Bsp nehmen, habe mich für HCl + NaOH -> NaCl + H2O (Chemie.de) entschieden.

Jetzt soll ich noch die Teilgleichungen aufstellen, weiß aber nicht genau wie das geht :D

Ich hoffe ihr könnte mir helfen :)

Lg <3

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?