Wie bekommt man aggressiven Kalk und Urinstein in der Toilette wirklich weg?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um Himmels Willen...kein Schleifpapier !!

Versuche es mal mit Backpulver...schütte 1-3 Päckchen rein und lasse es ein paar Stunden einwirken...danach noch mit Essig oder Cola nacharbeiten und das sollte helfen.

LG, Mika

Das Problem ist, dass der Urinstein nicht unten drin ist, sondern am Rand. Und da haftet das Backpulver nicht.

0
@MaxiSchenk2000

Na klar haftet es wenn es feucht ist....versuch es, Du wirst sehen, es klappt....Pulver jeglicher Art haftet auf nassen Oberflächen.

1

Auf den Faktor Zeit setzen! Die Stellen mit Papiertüchern bedecken und die Papiertücher mit Kalkentferner tränken. So, dass der Dreck ständig in Kontakt mit dem Kalkentferner ist.

Das für 24h Stunden durchziehen und gucken, ob es eine Besserung gab. Wenn ja: wiederholen bis alles sauber.

Ansonsten gibt's für wenig Geld neue Kloschüsseln in jedem Baumarkt.

Ich habe neulich einen Bericht gelesen, dass WD40 Wunder bewirkt. Einfach auf sprühen, ein paar Minuten einwirken lassen und kurz mit der Klobürste drüber geschrubbt.

Hab es selber noch nicht probiert, aber ich bin so von WD40 überzeugt, das muss helfen.

Glaub ich nicht, WD40 ist ein Öl, wie soll das Kalk anlösen, dafür brauchts was ätzendes.

0

Stockflecken / Schimmel auf Parkett Boden

Leider hat der Weihnachtsbauständer infolge einer Undichtigkeit in Kombination mit Fußbodenheizung einen runden schwarzen Stockfleck hinterlassen.

Was ist jetzt zu tun?

Die Frage wurde schon 100 Mal gestellt. Hier mal eine Antwort, die ich bisher noch nicht gefunden habe, und die bei mir zum Erfolg geführt hat.

Es handelt sich bei uns um einen gebürsteten Eiche-Landhausdielen Boden (geölt). Dh die Holzstruktur ist fühlbar. Der Boden kann also nicht lokal geschliffen werden, da er dann seine Struktur verliert.

Auf glatt geschliffenen und/oder lackierten Böden ist diese Methode nicht anwendbar, aber da hilft schleifen ohne weitere Probleme.

Zunächst den Schimmel mit Isopropanol desinfizieren.

Schleifen musste ich auch, mit 80er Schleifpapier in Faserrichtung. Dann den Schleifstaub absaugen. Danach mit einer Kupfer oder Messingbürste (keine Stahlbürste, der Eisenabrieb oxidiert und gibt Flecken) ausbürsten, auch in Faserrichtung. Absaugen, ganz wichtig. Die verschmutzten Fasern werden sonst im nächsten Gang wieder in den Boden eingebracht.

Dann Schimmelentferner auf Sauerstoffbasis (nicht auf Chlorbasis) mit einer Haushaltsbürste einmassieren. Dieses Product ist für Holz geeignet.

Den Vorgang 3 bis 4 mal wiederholen. Ganz wichtig: Vor jedem Schleif- und Bürstvorgang muss der Boden wieder trocken sein. Wird feuchter Boden gebürstet lösen sich zu viele Fasern und die Oberfläche wird unschön beschädigt.

Zum Schluss noch mit Parkett Intensivreiniger feucht abwichen, trocknen lassen und nachölen oder wachsen.

So habe ich tatsächlich 90% des Flecks entfernen können, ohne großflächig schleifen zu müssen und die Holzstruktur zu verlieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?