Wie bekomme ich Dübel in eine sehr brüchige Wand?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Für Hohlräume gibt es Spreizdübel, auch in Kunststoff von TOX. Wenn der Untergrund überhaupt keine Tragkraft hat wird es schwieriger. Eine Lösung wäre ein größeres Loch zu klopfen und dieses mit Schnellmörtel wieder zu verschließen. Wenn das ausgehärtet ist kannst du ein normales Loch hineinbohren und verdübeln. Es gibt aber auch Injektionsanker wo ein Loch gebohrt wird und eine spezielle Masse eingespritzt wird. In die wird dann ein spezieller Dübel eingedrückt b.z.w. die Masse wird durch den Dübel eingespritzt. Am besten mal im Baumarkt informieren. LG Detlef

früher half man sich mit sogenannten Holzdübel man(n) bohrte ein Loch ca. d= 10 - 20 und etwa 2 drittel mauerstärke tief schnitze aus Dachlatte etwas größer vorn als Loch Konisch den Düpel zu wird dann mit Hammer stramm ins Loch gehauen was übersteht abschneiden je nach lochgröße die Schrauben wählen beispiel bei d=10 kann 8er Spax genommen werden

Wir wohnen in einem alten Haus mit sehr sandigen Wänden,jahrelang war es ein Alptraum hier etwas schwereres aufzuhängen.Bis uns ein Bekannter einen Tipp gab:Loch vorbohren,dann mit der Heißklebepistole Kleber in das Loch u.sofort Dübel rein (Aber Vorsicht,kannst dich verbrennen),etwas warten-dann kannst du deine Sachen fertig aufhängen.Klappt prima.

Loch bohren, dann mit nem Schnellmörtel (Schaum geht auch) füllen, Dübel rein, warten bis trocken und schön hält das Teil. Gibt auch Spreizdübel für Hohlräume.

mit einem Knetdübel aus dem Baumarkt.

Was möchtest Du wissen?