Wie bekomme ich die Feuchtigkeit an meinen Fenstern weg?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da hilft eigentlich nur abwischen und vor allem lüften, um die Luft zu entfeuchten. Es gibt im Handel Entfeuchtungsgranulat ,dass Du in einer Plastik-box aufstellen kannst. Dort sammelt sich überschüssiges Wasser, dass man dann abschütten kann .

Pflanzen reduzieren, keine nasse Wäsche in Wohnräumen trocknen,

Im Bad und in der Küche wenn Wasserdampf entsteht -besonders lange Fenster öffnen.

Man kann auch einen Dauer-rahmen-lüfter in die Fensterrahmen einbauen lassen.(Vermieter fragen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wichtig ist, dass du regelmäßig lüftest, damit die Luftfeuchtigkeit abziehen kann. Am besten mehrmals täglich einige Minuten richtigen Durchzug.

Außerdem solltest du beim Heizen nicht knausern, damit die Wände nicht auskühlen oder sich Feuchtigkeit festsetzen kann.

Wenn morgens also die Fenster etwas nass sind, ist das meines Erachtens nicht weiter schlimm. Das kommt immer auch auf die Fenster und die Bausubstanz an. Tagsüber sollte das aber nicht auftreten, weil du dann wahrscheinlich wirklich über kurz oder lang ein Schimmelproblem bekommen wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Schale mit Reis/Salz sollte helfen. Oder du sammelst diese kleinen Silikat Tütchen und legst sie aufs Fensterbrett.

Eigentlich sollte sowas aber bei modernen Doppelglasfenster nicht mehr passieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trocken wischen und Fenster für etwa 5 Minuten bzw. so lange bis die Scheiben trocken sind weit auf machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lüftest du regelmäßig? Wie alt sind die Fenster? Welche Verglasung? Ist der Rahmen gereinigt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heuzing höher drehen und mehrmals täglich das Fenster aufreißen.

Reicht das nicht, ein Entfeuchtungsmittel im Raum aufstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?