Wie bekomme ich die Angst vor'm kiffen weg?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Beim Kiffen oder generell Drogen nehmen ist es so man darf sich auf keinen Fall verkrampfen. Man muss Kontrolle über sich selber haben und über deinen Kopf. Wenn du schon immer vl. eher Depressiv warst oder dir schnell mal einen Kopf machst ist es eher weniger was für dich. 
Wenn du sagst du willst es trotzdem weiter probieren dann fange klein an ( nicht so viel Gras in den Joint).
Wenn du rauchst dann sei gut drauf und kiff nicht in Gruppen sondern mit deinen Guten Freund. Am besten geht ihr auf eine Wiese oder Wald da kann man das gut ausleben. (Nicht wo viele Menschen sind die stressen bloß). Denk daran wenn du das Gefühl hast dein Herz schlägt zu schnell... dann sag dir alles ist gut und greif dir auf dein Herz mich beruhigt das immer wenn ich meine Hand dort hin lege wo es gerade pocht... Die wärme tut gut was die Hand/ Energie abgibt. 
Und vergiss nicht immer genug zu trinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Lebensgefährlich, was du da tust. Lass es doch einfach sein. Du merkst doch, dass das nicht gut ist. Es ist gut so, dass du Angst hast. 

Und wenn du es nur der Gruppe zu Liebe tust, oder um ,,cool" zu wirken, dann mach es einfach nicht. Ich persönlich finde das nicht cool. Und du kannst ja auch sagen, dass die anderen, die so was rauchen, uncool sind und du selbst cool und geil oder solche Ausdrücke. 

Echte Freunde akzeptieren das. Wenn sie es nicht tuen, dann suche dir neue Freunde. 

Und es ist verboten. Willst du etwa eine heftige Strafe bekommen? Ist es da nicht besser, wenn die anderen bestraft werden? 

An deiner Stelle würde ich es ganz sein lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vraiser
27.07.2016, 10:42

Meine Freunde erwarten nicht das ich mit rauche, es ist okay das ich eigentlich nie mitmache, nur ich möchte es für mich selber gerne nochmal 

0
Kommentar von trampolin1997
27.07.2016, 13:03

Erstens ist kiffen ganz sicher nicht lebensgefährlich Zweitens ist nur der Besitz verboten und nicht der Konsum!!!

0

Du hast zu viel Angst und hast deswegen so einen schlechten Trip! Man sollte cannabis nicht rauchen wenn man Angst hat! Bei jedem hat so etwas eine andere Wirkung! Mein Freund hat bisher nie etwas gemerkt, während ich total weg war!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vraiser
27.07.2016, 10:32

Also bevor ich den Trip hatte, hatte ich gar keine Angst davor, weil als ich davor einmal gekifft habe, alles relativ cool war. Es kam jetzt erst nach dem Trip, deswegen wollte ich wissen ob ich die Angst iwie wieder wegbekommen kann, also ob jemand da tipps hat, oder ähnliche Erfahrungen gemacht hat und mir helfen kann

0
Kommentar von Peppi26
27.07.2016, 10:39

naja ist schwierig, die Angst ist in deinem Unterbewusstsein und das kann man schwer steuern!

0

Das Problem hatte eine Freundin von mir auch...
Die Antwort ist ganz einfach : Entweder sie stresst sich zu sehr hinein(was bei meiner Freundin auch war) oder sie verträgt den Tabak im Jay nicht. Denkt sie zu viel nach wäre es hilfreich wenn sie lockerer wird und sich nicht so viele Gedanken macht. Den Tabak würde ich persönlich sowieso weglassen.
Viel Glück !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst Deine Idealdosis herausfinden. Dabei solltest Du weniger konsumieren als andere erfahrene Cannabisgebraucher, die eine höhere Toleranz aufweisen (mehr vertragen). 1-2 Züge, 30 Minuten abwarten. Dann evtl. ein, zwei Züge hinterher.

Google "Rauschzeichen", lerne mit Cannabis richtig umzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

also die Erfahrung meiner Freundin lässt sich mit deiner vergleichen. Sie hatte aber zusätzlich noch das Gefühl ersticken zu müssen, was natürlich echt uncool ist. Sie hat es ab und an noch probiert meinte sie letztens zu mir, aber es wäre einfach nicht ihrs. 

Ich habe mal gehört dass manche Menschen kiffen einfach nicht vertragen. Sie bekommen abnormale Gefühle und fühlen sich währenddessen oder danach sehr schlecht. Ich denke, solche Menschen werden niemals so ein HighGefühl haben wie andere. Aus diesem Grund würde ich dir raten, es einfach sein zu lassen. 

Sei doch froh, dass es bei dir nicht wirkt, denn Kiffen ist nicht ganz ungefährlich. Viele psychische (irreparabele) Krankheiten kommen wahrscheinlich vom Kiffen (bzw. ist Kiffen des Auslöser.)

Aus diesem Grund würde ich einfach damit aufhören und lieber auf deine Gesundheit achten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Climatewarming
29.07.2016, 19:51

Würd mich mal interisieren was für Krankheiten :)

0

Lass das kiffen doch sein , Du merkt doch, das es es Dir nicht gut tut und es Dir nicht birgt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder reagiert anders auf das Zeug, wenns bei dir nicht funktioniert: lass es. 

So viel verpasst du eh nicht, am Anfang ist es lustig, dann schnell langweilig. Mach lieber was produktives. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum willst du denn unbedingt kiffen wenn du es nicht verträgst? Meine Freunde saufen auch gerne einen, aber da muss ich nicht gleich mitmachen, weil ich weiß, dass ich am saufen keinen Spaß habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vraiser
27.07.2016, 11:00

Weil wenn es nicht so extrem ist, mir ja Spaß macht, aber jetzt habe ich halt angst das es nochmal so wird wie das eine mal. Liegt ja nicht nur daran dass die anderen Spaß dran haben, ich mag es selber

0

Was möchtest Du wissen?