Wie baut man eine Wohnhöhle?

2 Antworten

Setz dich mal mit fachbetrieben für Tunnelbau in verbindung, nichts anderes im Wesentlichen ist das was du hier vor hast...

für aufwändige Projekte werden dann schon mal technologien wie künstlicher Permafrost eingesetzt, um zu vermeiden, dass während der Bauphase das Erdreich nachgibt und die Abrieter begräbt...

in der theorie sieht es dann so aus, dass der Boden ausgehöhlt wird, so bald der Bauabschnitt dann seinen Sollquerschnitt ereicht hat, werden Erdanker eingetrrieben, mit Armierungsmatten verbunden und dann mit spritzbeton abgedeckt...

ist bei wiedirigen Bodenverhäkltnissen der Zugriff auf die Baustelle von oben möglich, ist es wohl preiswerter, einen aushub vorzunehmen, die entsprechende Baustruktur in form von Betonguss im Boden zu versenken und dann das entstandene Loch mit dem ausgehobenenen Material wieder zu verfüllen..

lg, Anna

ich komme aus dem schacht- und tunnelbau. LASS DIE FINGER DAVON, das ist 1. sehr teuer und ohne baue und verzug ist da nichts zu wollen !!!

0

Das ist alles eine heikle Sache. Vermutlich wird dir kein Statiker der Welt hier irgendwelche Berechnungen oder verlässliche Angaben machen können. Tragende Teile sind heute bewehrt. Diese kann man rechnen. Alles andere wird ein Glücksspiel.

Was möchtest Du wissen?