Wände liegen genau übereinander und die untere soll entfernt werden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Parallel zu der entfernenden Wand, mit ca. 50cm Abstand, beidseitig die Decke stützen. Dazu Drehstützen und Kanthölzer ca. 10/12cm verwenden.

Wandabruch durchführen und Deckenkonstruktion unterseitig freilegen.

Auflager an den Querwänden freistemmen, die Auflagerfläche muss fest und tragfähig sein. Gegebenenfalls mit Klinker und Zementmörtel solides breites Auflager neu einmauern(ca. 50x50cm).

Träger(Doppel T-Träger 180 mm) versetzen und mit Drehstützen lagerichtig gegen die Decke spreitzen. Eventuelle Auflagerdifferenzen(Balken/Träger) mit Hartholzkeilen kraftschlüssig schließen .Mörtelbett unter der Wand-Auflagerfläche des Trägers einbringen (kraftschlüssig!!)

Trägerauflager zumauern, Hilfskonstruktion rückbauen und Deckenanschlüsse herstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pascal89
16.07.2017, 19:14

Spielt es dabei keine rolle das die wände direkt übereinander liegen? Weil wenn ich ja die untere wand freistemme für den träger hängt die pbere wand ja in der luft oder seh ich das falsch?

0

Selber machen ist da nicht gut! Da muss sich jemand auskennen und auch berechnen ob das Haus überhaupt das aushält. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach stützen rein die Wand soviel wie nötig oben an der Decke weg klopfen oder stemmen, Träger rein richtig festmachen und zumauern und dann den Rest weg.

Ein Architekt sagt dir auch nix anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Daa ist was für den Fachmann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?