Wie baut man aus einem Dynamo einen Elektromotor?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich vermute mal, dass du einen Fahrraddynamo hast. Den kannst du gleich als Motor verwenden, da musst du nichts umbauen. Dazu brauchst du Gleichstrom. Probier mal, ob er mit einer 4,5V- Flachbatterie läuft. Ein Anschluss ist normalerweise unten in der Mitte (mit Klemmmutter), der 2. Anschluss ist irgendeine Stelle am elktrisch leitenden Gehäuse des Dynamos.

ok nun hab ich keine batterie zur hand... wieviel kann ich denn dem dynamo zumuten an spannung? hätte hier noch nen ladegerät für ne autobatterie, das produziert ja auch gleichstrom

0

Sorry, er erzeugt Wechselstrom, nun weiß ich leider nicht, ob er mit Gleichstrom läuft.

0
@syncopcgda

Ich habe es eben mit 4,5V- Gleichstrom ausprobiert. Ergebnis: Er läuft nicht, im Gegenteil, er wird eher blockiert. Ob er mit Wechselspannung geht, kann ich im Moment nicht ausprobieren.

0
@syncopcgda

ok ich danke dir vielmals. denkst du es kann was schief gehen, wenn ich ein autobatterieladegerät an den anschließe?

0
@hanekiller

Das Ladegerät liefert ja eine Gleichspannung, und meiner ist ja mit Gleichspannung nicht gelaufen, er ließ sich mit angeschlossener Spannung deutlich schwerer drehen, als ohne Batterie.

0
@syncopcgda

ok ich verstehe, scheint als müsst ich mir nen trafo besorgen, danke vielmals!

0
@syncopcgda

Außerdem liefert das Ladegerät ca. 14 Volt, das wird vermutlich sowieso zu viel sein.

0

Es ist Quatsch einen Dynamo der Wechselstrom erzeugt an Gleichstrom anzuschliessen.Du solltest ihn an 6 V Wechselstrom anschliessen und zu beginn das Rädchen ein wenig anschubsen.Dann funktioniert es.

Elektromotor anschließen

Hallo ich hab einen 12v ac motor den ich über ein netzteil betreiben will das netzteil hat 12v gleichstrom aber daran funktioniert der motor nicht er funktioniert aber an einem 12v akku von einem akkuschrauber die pole waren nicht vertauscht was muss ich tun damit der motor am netzteil läuft?

...zur Frage

Elektromotor Erklärung. Kann man das so lassen?

Wir schreiben morgen Physik und da müssen wir erklären wie ein Elektromotor funktioniert. Jetzt wollte ich mal wissen ob man das so lassen kann:

Ein Elektromagnet besteht aus einer drehbar gelagerten Spule mit Weicheisenkern (Rotor), einem Permanentmagneten (Stator) und einem in zwei geteilten Ring (Kommutator). Wird der Motor an den Stromkreis angeschlossen, beginnt der Strom zu fließen und die Spule wird zu einem Elektromagneten. Da die Spule in einem Permanentmagneten gelagert ist stoßen sich die ungleichen Pole ab und die gleichnamigen ziehen sich an. Befindet sich die Spule in aufrechter Position(Südpol bei Nordpol), wirkt keine Drehkraft auf sie ein, weil das elektromagnetische Feld der Spule sich an den Permanentmagneten ausgerichtet hat. Wenn der Strom in der Spule konstant wäre, würde die Spule in dieser Stellung stehenbleiben. Um sie jedoch am Drehen zu halten, unterbricht der Kommutator den Kontakt in dieser Stellung. Der Strom stoppt also für einen Augenblick. Der Schwung der Spule sorgt dafür, dass sie sich weiterdreht und die Kontakte wieder verbunden werden, jetzt allerdings anders herum: So wird die Seite der Spule, die ein Südpol war, nun zum Nordpol. Der Kommutator wechselt die Kontakte nach jeder halben Umdrehung (wenn die Spule sich in aufrechter Stellung befindet. Auf diese Weise dreht sich der Motor immer weiter.

Danke, Linosch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?