WG Partner von Mitbewohner, der keine Miete zahlt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das solltest du offen und in Ruhe ansprechen, wenn alle Mitbewohner da sind. Ich finde diese Lösung mit den Nebenkosten gerecht und die Idee, dass der "Dauergast" mitputzt auch sehr gut.

ich würde auch anteilig nebenkosten von dieser mitbewohnerin die offiziell bei euch nicht wohnt verlangen bzw. muss die die fest dort wohnt, dann mehr zahlen. an sich würde ich dann statt 7 leuten 8 rechnen. heisst für alle wird es billiger, bis auf die eine hälfte des päarchen. die muss. 2 achtel zahlen.

wie ihr das mit dem putzplan macht, müsst ihr entscheiden, allerdings wenn sie in den putzplan aufgenohmen wird, wirkt das ja so, als ob sie fest in die wg aufgenohmen ist.

Dieses Thema kam bei gute Frage schon mehrmals. Großzügig darüber hinweg sehen, passt nicht auf Dauer, da sich die Nebenkosten erhöhen. Am besten thematisieren. Entweder wird gezahlt oder sie werden die Zeit in der Wohnung der Freundin verbringen (oder wohnt sie auch in einer WG und dasselbe Thema wurde dort angesprochen).
Wie sehen die anderen 5 Mitbewohner diese Angelegenheit? Da kannst du dir ja auch Verbündete suchen, die derselben Meinung sind.

großzügig darüber hinweg sehen oder thematisieren? du schreibst beides haha es sind jetzt schon 5 moante und ich glaube niht, dass sich as bald ändert ... die freundin wohnt in einer wohnung ca 80 km weg von hier, wo sie halt am wochenende sind, die freundin arbeitet aber 5 minuten von hier, deshalb sind sie in der woche hier....

0
@Zukunftsjunkie

"Großzügig darüber hinweg sehen, passt nicht auf Dauer..." - habe ich geschrieben.

0
@bikerin99

das versteh ich aber nicht haha, was passt nicht auf dauer? meisnt du dass die beiden ausziehen? das glaub ich nicht ;-)

0

Gegenfrage.: Benutzt diese Freundin auch Strom, Wlan, Wasser usw.? Falls sie das ebenfalls tut wie alle anderen, wäre es nur fair, dass sie WENiGSTENS die Nebenkosten mitbezahlt. Wer einen ordentlich Beruf hat, der kann ruhig 80€ hinlegen.

Wenn sie nix dergleichen benutzt, dann würde ich das ni so verbissen sehen.

ich bin auch öfters bei meinem Freund, bezahle aber auch keine Miete. Dafür bezahle ich aber öfters den Einkauf. ich würde dir raten mit den beiden zu reden, deine Ansichten vorzubringen und eine gemeinsame Lösung zu finden. ich denke, dass die beiden das verstehen werden. Wichtig ist nur, dass du ruhig damit bleibst.^-^

ja na klar geht sie kac*ken, duschen, pipi machen, handy laden, wlan, hände waschen usw .. sie is auch mit einem noch die einzige, die normal arbeiten geht, wir anderen sind studenten ...

0
@Zukunftsjunkie

Wenn sie wirklich so oft da ist und alles benutzt, dann ist es auch nur fair, dass sie auch etwas bezahlt. Warum sollt ihr mehr bezahlen, wenn ihr das ni verbraucht habt.?^^

Wie gesagt..sprich das an. Das hat auch nix mit überreagieren zutun.

1

Mit etwas Anstand finanziert sie mind. 40,-€ Nebenkosten , denn sie trägt ja auch durch Anwesenheit mit zum Mehrverbrauch bei .

eben sie geht ja auch aufs klo klein und groß und duscht ....

0

Was möchtest Du wissen?