Werdet ihr euch das neue VanMoof kaufen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gerne berichte ich über meine Erfahrungen.

Ich besitze ein S3 (2020) und es fährt sich super, man schwebt gefühlt durch die Stadt.
Das Ganze lässt sich sehr mit Tesla zu vergleichen, klasse Fahrgefühl und nach einer Probefahrt will man es am liebsten direkt mitnehmen, doch geht mal was kaputt, braucht man Geduld.

Wenn Du in einer großen Stadt mit Brand Store bzw. Service Hub wohnst, kann ich dir eine nahezu uneingeschränkte Empfehlung aussprechen.
Wenn nicht, wird die Sache schon schwieriger.

Du musst bei VanMoof unterscheiden zwischen Brand Stores, Service Hubs, PopUp-Stores und zertifizierten Werkstätten.
Brand Stores sind die ganz großen Läden, in Deutschland nur in Berlin stationiert.
Dort wird jede noch so kleine oder große Reparatur gemacht, man kann Fahrräder probefahren und auch wenn ich noch keine Serviceerfahrung in diesen Stores gemacht habe, würde ich hier von der "besten" Option sprechen.
Service Hubs sind die kleinen Brüder der Brand Stores, sie sind deutlich kleiner und es stehen nur ein paar Fahrräder zum Probefahren bereit. Meist sind wenige Mitarbeiter vor Ort, man kann sich also (besonders samstags) auf eine Wartezeit bei der Beratung einstellen. Reparaturen werden hier ebenfalls durchgeführt, für die richtig großen Probleme (z.B. kompletter Austausch des Fahrrads) müssen sie es allerdings zu einem Brand Store schicken.
Die PopUp-Stores sind die kleineren Brüder der Service Hubs, sie wurden anlässlich des Erscheinens der damals neuen Generation (S3) in 2020 angemietet und bestehen aus einem Raum, in dem lauter Fahrräder drinnen und draußen stehen.
Diese Räumlichkeiten waren in größeren und mittelgroßen Städten zu finden und dienten ausschließlich der Probefahrt und Beratung. Man konnte die Räder dort auch bestellen lassen, das war aber nicht anders wie von zuhause auch. Mittlerweile wurden die PopUp-Stores alle wieder geschlossen.
Zertifizierte Werkstätten sind ganz normale Fahrradhändler und -werkstätten, die eine Schulung bei VanMoof durchlaufen haben und somit im Stande sind, kleine bis mittelgroße Reparaturen an den Rädern durchzuführen, allerdings nichts Elektronisches.
So viel mal zum Servicekonzept. Wo die einzelnen Standorte sind, findest du auf der Webseite von Vanmoof heraus.
Im Allgemeinen hat sich der Service zwischen 2020 oder früher und heute schon stark verbessert, nachdem das S3 über 40% günstiger war als der Vorgänger, haben sie zwar mit einem Ansturm gerechnet, aber nicht mit einem derartigen.
Das lässt sich sehr gut mit Tesla und dem Erscheinen des Model 3 vergleichen - die hohe Präsenz im Internet durch die YouTuber mit ihren enormen Reichweiten waren wohl zu viel des Guten.
Grundsätzlich kann ich sagen, dass die Erfahrungen mit dem Service breit gestreut sind. Während einige mehrfach das gesamte Rad ausgetauscht bekamen und immer wieder Pakete von und nach Amsterdam in die Firmenzentrale im Umlauf waren, haben andere keinerlei Probleme.
Die Kinderkrankheiten der S3-Fahrräder (Schaltung, teilweise Bremsen, etc.) wurden bereits mit dem 2021er-Refresh weitestgehend beseitigt und so bin ich relativ optimistisch für die neue Generation, dass da deutlich mehr passen sollte.

Nun mal zu meinen Erfahrungen. Auch ich hatte in den zwei Jahren nicht wenig Probleme mit dem Fahrrad, tatsächlich verschuldet durch VM sind allerdings eher wenige. Mit den zertifizierten Werkstätten habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht, die, in der ich war, als es noch keinen Service Hub in einigermaßen erreichbarer Entfernung gab, haben einfach mal die Bremsbeläge falsch herum eingesetzt haben, was zu einem enormen Verschleiß dieser und zwischendurch auch mal dem kompletten Ausfall der hinteren Bremse während der Fahrt geführt hat. Da war dann selbst der sehr freundliche VanMoof-Mitarbeiter im Frankfurter Service Hub extrem schockiert.

Allgemein kann ich also eine Empfehlung für die Fahrräder aussprechen, wenn man allerdings ungeduldig ist und absolute Perfektion erwartet, sollte man sich doch bei Cube o.Ä. umsehen.
Dennoch - und da werden mir die allermeisten VanMoof-Fahrer zustimmen - das Fahrgefühl, wenn es dann mal funktioniert, spricht für sich und entschädigt absolut für die Nachteile.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich bin großer VanMoof-Fan und stolzer Besitzer eines S3!

Chris ist beide gefahren, das VanMoof und das Bonvelo. Mir gefällt das Bonvelo ganz klar besser, doch das ist Geschmacksache.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Erfahrung mit Fahrrädern.

Was möchtest Du wissen?