Wer sind Personen mit Migrationshintergrund?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das kommt immer darauf an, wie man das individuell definiert. Der andere versteht unter einem Migranten einen Einwanderer, dessen Eltern ausländische Wurzeln haben. Wenn man den Begriff weiter fasst, dann hat auch der einen Migrationshintergrund, dessen (Ur-)großeltern aus einem fremden Land kommen. Wenn also meine (Ur-)Oma aus Polen kommt, dann habe ich in gewisser Weise auch einen Migrationshintergrund, auch wenn die Familie schon seit 3 Generationen in Deutschland lebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer in Deutschland geboren ist, ist kein Migrant. Allerdings kann ein Migrationshintergrund vorliegen, wenn die Eltern migriert sind.

Wie lange man selbst noch als Migrant gilt, nachdem man eingewandert ist, ist aber echt eine gute Frage. Ich denke spätestens wenn man eingebürgert ist nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. 

Migranten migrieren von einem Ort zum anderen (kann sowohl Binnen- als auch Aussenwanderung sein). 

Personen mit Migrationshintergrund haben einen Familienteil aus dem Ausland. Beispiel: Meine Vorfahren Flohen bzw migrierten aus dem Sudetenland - ich habe also teilweise einen Migrationshintergrund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das soziale Merkmal Migrationshintergrund beschreibt Personen, die selbst oder deren Vorfahren aus einem anderen Staat eingewandert sind, oder soziale Gruppen oderGemeinschaften, die aus eingewanderten Personen oder deren Nachkommen bestehen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Migrationshintergrund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Migranten sind leute die hier eingewandert sind ist auch das gleiche wie migrationshintergrund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?