Wer oder was ist besser, Kaiser oder König?

3 Antworten

Deutschland hatte sogar 4 Könige und einen Kaiser+Doppelkönig (die Könige von Sachsen, Württemberg, Preussen und Bayern und den Kaiser von Österreich, der auch König von Böhmen und Ungarn war).

"besser" kann man hier eigentlich nicht sagen, denn König und Kaiser funktionieren ganz verschieden - für die Bewohner ist meistens ein König besser. Grundlegend ist es so:

Ein König hat Untertanen, die ihm Treue geschworen haben und um die er sich kümmern muss. Auch der König hat seinen Untertanen Treue geschworen!

Ein Kaiser hat ein Gebiet - Reich genannt - das er im Auftrag einer höheren Macht (Gott, Imperator, Kirche, ...) verwaltet. Den Bewohnern gegenüber hat er keine Verpflichtungen.

Übrigens war die englische Königin (Victoria) zugleich Kaiserin von Indien - denn sie wollte den Subkontinent zwar beherrschen, aber keine Verpflichtungen gegenüber den Indern eingehen.

hab den König von Hannover vergessen, sorry, Also 5 Könige in Dland

0

Ein Kaiser steht über den Königen. Er wird dann eingesetzt, wenn sich mehrere Königreiche zusammenschließen. Und das ist in Deutschland der Fall gewesen.

Das Deutsche Reich besteht aus vielen kleineren Königreichen.

England ist nunmal nur ein Königreich.

Wobei man vielleicht noch hinzufügen sollte, dass der britische König/die Königin bis kurz nach dem 2. WK in Personalunion Kaiser/Kaiserin von Indien war.

2

Ein Kaiser wird vom Papst ernannt.

ist ein normaler König der halt vom Papst sein segen bekommen hat. Die Königin aus GB hat doch ihre eigene Kirche und ist da Oberhaupt.

Woher ich das weiß:Recherche

na ja, nicht so ganz. Auch bevor Heinrich der Achte die englische Kirche vom Papst löste, war er König, nicht Kaiser. Er hat übrigens zur Zeit der Kaiserwahl durchaus versucht, selbst mal Kaiser zu werden. Kaiser wurden nämlich gewählt, im Gegensatz zu Königen. Zwar nicht vom Volk, sondern von den Kurfürsten, aber einfach vererben konnte er seinen Titel nicht, auch wenn es ab Friedr. III immer ein Habsburger war. Nominell war ein Kaiser über dem König, aber in der Tat nicht. Der Kaiser hatte anderen Nationen mit ihren Königen nichts zu sagen.

1

Was möchtest Du wissen?