Wer kann mir das Rezept umrechnen von 24cm auf 26 cm Springform?

4 Antworten

Die Fläche einer 26 cm-Springform ist 1,174 mal so groß wie die Fläche einer 24 cm-Springform. Du musst also alle Zutatenmengen mit 1,174 multiplizieren. Mit Taschenrechner ist das kein Problem. Taschenrechner gibt es heutzutage auch schon in allen Smartphones. Das Ergebnis darf man natürlich runden.

Vielleicht wäre es auch genau genug, einfach mit 1,2 zu multiplizieren, also ein Fünftel von der ursprünglichen Menge noch hinzuzunehmen.

das heisst bei 100 g mach ich 100 mal1,2 ?

0
@Paguangare

100 auf 120g wären 20% maximierung.

24g auf 26g sind jedoch 8,33% mfG

0
@KarlRupert

Hallo KarlRupert,

du denkst mathematisch falsch. Lies dir einmal meine anderen Kommentare durch. Ein 26 cm-Springform braucht ja auch nicht nur doppelt so viel Masse wie eine 13 cm-Springform, sondern sogar viermal so viel. Die Fläche eines Kreises wächst nicht linear mit dem Durchmesser oder Radius, sondern quadratisch!

1

also gleich 120 g ?

0

Du brauchst da nichts umrechnen, du machst den Kuchen einfach nach Rezept. Am Ende wird der nur ein bißchen höher sein als auf dem Bild.

Wenn du trotzdem umrechnen willst, nimm einfach von allem 20% weniger (mal 0,4).

also das video zeigt 24 cm aber ich hab nur eine 26 cm also heisst das ich muss wenieger nehmen ? :)

0

Falschherum gedacht. Für eine 26 cm-Springform braucht man natürlich größere Zutatenmengen als für die im Rezept angegebene 24 cm-Springform. Bei gleichen Zutatenmengen würde der Kuchen also flacher werden als auf dem Bild.

0

Mach doch mal selber deine Matheaufgaben.

Flächen / Volumenberechnung. Dann die unterschiedlichen Größen ermitteln

Das Verhältnis errechnen in %

Dann die Zutaten dementsprechend erweitern.

Ist doch nicht so schwer.


Sehr wahrscheinlich handelt es sich hier nicht um eine schulische Mathematikaufgabe, sondern um eine wirkliche praktische Anwendung der Mathematik auf den Alltag. Daher finde ich den unfreundlichen Ton à la "Mach doch deine Aufgaben selber" hier unangebracht.

0

Umrechnung bei Rezepten (Springform, Rohboden)

Wie berechne ich die Rezepte auf eine Springform mit Rohrboden (Durchmesser 18 cm) um? kann ich zB Guglhupf Rezepte einfach Austauschen ? Normalerweise mache ich bei Rezepten in einer Springform mit 26 cm durchmesser immer die Hälfte, aber ist das auch bei dem Rohrboden einsatz dann so?

...zur Frage

Wie viel marzipan brauche ich für eine Springform?

Also ich muss Torten überziehen mit weißem Marzipan und das bestelle ich also wie viel Marzipan brauche ich zum überziehen von einer springform mit 26, 18 und 14 cm?

danke :)

...zur Frage

Pfannerkuchen?

Kann man die machen, mit einer ganz normalen brotbackmischung?

...zur Frage

Welche Springform-Größe muss ich nehmen bei einem Blechkuchen "25 cm x 35 cm"?

Ich habe ein neues Rezept für einen Kuchen. Dieser wird eigentlich auf einem Blech gebacken. Ich möchte ihn aber in rund backen, also in einer Springform. Wie wandel ich das jetzt am besten um? Das Blech ist mit den Maßen 25 x 35 cm angegeben.

...zur Frage

Backen von 26 auf 18 cm Springform

Hallo zusammen,

ich möchte nicht immer so viel backen, deswegen hab ich eine 18cm Springform. Die meisten Rezepte sind aber auf 26 cm. Am FR hab ich ausprobiert einfach jede Zutatat mal 0,69 zu rechnen, also Dreisatz halt: 100 % = 26 cm x % = 18 cm

allerdings ist dann viel zu viel Teig noch übergeblieben, weil ja eben auch die Höhe von den beiden Springformen unterschiedlich ist.

Jetzt dachte ich mir es würde vielleicht gehen, wenn ich die Zutaten geteilt durch 2 nehme?! Gibts da auch einen Trick, bei der Backzeit? Oder bleibt die Backzeit immer gleich? Diese Frage gilt tiefwirkend auf die Kuchensorten Schwarzwälderkirsch und Sachertorte! Die müssen klappen. Aber halt auch andere, aber die beiden sind jetzt mal am wichtigsten. Oder hat jemand für diese beiden Rezepte zufällig 18cm Springform Rezepte?

Danke!

lg Isa

...zur Frage

Eierschecke ist nicht durchgebacken?

Hallo ich habe bei YouTube ein Rezept einer Dresdener Eierschecke gefunden, dass ich nach backen wollte

Leider ist es mir nicht gelungen und suche nun nach einer Erklärung?

So nun zu meinem Problem?

Ich hatte letzte Woche ein Käsekuchen gebacken und mir aus 4 Rezepten eins gebastelt. 500 g Quark 40 100 g Schmand. 200 g geschlagene Sahne,1 Tüte Puddingpulver 1/2 Tasse Grieß,

4 Eier und der 4 Eier, den Eischnee zum Schluss unterheben. (hat aber nicht geklappt da etwas Eigelb im Eiklar war, wurde er nicht steif

Es wurde ein sehr Cremiger Käsekuchen fast schon eine Eierschecke Ein Hybride und er was überall durch

So nun wollte ich mal eine richtige Dresdener Eierschecke

Hab es nach diesem Rezept gemacht;

​Zutaten:

2. Schicht / Quarkmasse

250 gQuark, 100 ml Schmand (stand nicht im Rezept!),1/2 gekochter Puddingerkaltet150 gZucker1Eigelb2 ELKartoffelmehl1 PriseSalzSaft einer halbenZitrone

Zubereitung:

Alle Zutaten mit einem elektrischen Rührmixgerät ca. 2 Minuten mit Mix-

stäben verrühren, bis die Quarkmasse cremig ist. Danach bei Bedarf

Rosinen unterheben und die Quarkmasse über den Kuchenboden in

der Springform flächig verteilen.

Zutaten:

3. Schicht / Scheckendecke

125 gButter1/2 gekochterPudding, erkaltet100 gPuderzucker3Eigelb2 ELKartoffelmehl1 ELVanillezucker!, (100 ml geschlagene Sahne, stand nicht im Rezept!)

Ich habe mit fast ganz an ihr Rezept gehalten ich habe nur für die Scheckenguss noch 100ml Sahne geschlagen und vor dem Eischnee leicht eingerührt

. Nach einer Std hat die Stäbchenprobe gezeigt, dass noch flüssiger Teig anhaftet!

Habe dann weitergebacken da die decke noch nicht so braun war, wie auf ihrem Video.

Ungefähr noch mal 40 min immer auf 170²C ober- und Unterhitze.

Das Ergebnis ist ein Kuchen , der nur ca. 7 cm vom Rand zur Mitte Durch gebacken ist? In der Mitte eine wohlschmeckende Pampe

Das kann doch nicht an die 100 ml Sahne liegen?

Oder?

Auf einen Rat hoffend. , Wolle

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?