Wer ist für den Gartenzaun zuständig

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Grundstückseigentümer, auf dessen Grunstück der Zaun steht. Der Zaun ist wesentlicher Bestandteil des Grundstücks, ebenso wie das von Ihnen gemietete Gebäude. Per Mietvertrag kann festgelegt weden, dass Sie sich um den regelmäßigen Antrich des Zauns zu kümmern haben.

hi, generel wenn es nicht vertraglich schon fest gehalten wurde, ist zuerst der Vermieter zu fragen, ob der Mieter das Ausführen darf. Wenn es nicht vereinbart wurde, trägt der Mieter alle kosten selber, wenn er die erlaubniss bekommen hat. Auf alle Fälle würde ich mir das Schriftlich geben lasse, wenn der Vermieter die erlaubniss gibt. wenn gefahr besteht für Kinder unsw, ist der Vermieter verpflichet eine massnahme zu ergreifen, um die Gefahr für Mensch und ( Tier )Fern zu halten.Wie die Massnahme aussieht, bestimmt alleine der Vermieter.

Allgemein gilt, dass die Einfriedung des Grunstücks zur rechten Seite Aufgabe des Grundstückeigentümers ist. Bei einer Mietsache kann die Angelegenheit per Mietvertrag hinsichltlich Instandhaltung und Pflege geregelt werden. Ob der Eigentümer oder Mieter vorne oder hinten einen Zaum setzt, ist seine Sache. Der Zaun auf der linken Seite des Grundstücks ist Angelegenheit des zur Linken benachbarten Grundstücks.

Wer muß Grundstückvermessung bezahlen? Gartenzaun?

Unser Grundstück/Garten grenzt an einen anderen Garten deren Besitzer das Haus verkaufen wollen. Da wir zwei Hunde habe,n die immer abgehauen sind, haben wir durch das Gebüsch (welches unsere Grundstücke optisch trennt) einen Zaun gezogen.

Das andere Haus steht schon lange leer und deswegen konnten wir die Besitzer nich ansprechen. Nur der Nachbar der ab und zu den Garten pflegt hat mit uns zusammen den Grundstein gesucht und entlang dessen haben wir den Zaun so gut es geht durch recht dichtes Gebüsch gezogen.

Jetzt hat sich der Besitzer gemeldet und meinte wir hätten seinen Baum auf unsere Seite mit eingezäunt. Erst war er nett und meinte dass das ja alles im Gebüsch steht und der Abriss des Zauns nicht in Relation stehen würde, doch plötzlich kam ein Schreiben in dem er einen Termin mit einem Vermesser gemacht hat und wir sollen die Hälfte bezahlen.

Sorry für den langen Text, aber nun meine Frage: müssen wir wirklich die Hälfte der Kosten zahlen, obwohl uns es total egal ist wo genau das Grundstück im Gebüsch endet oder müssen die Nachbarn zahlen, weil die ihn bestellt haben?

Uns ist schon klar, dass wir den Zaun umsetzen werden, falls er sich wirklich ausversehen auf deren Grundstück befindet, aber wir sehen das alles als sehr lächerlich und übertrieben an. Ausserdem denken wir, warum er denn nicht mit den neuen Besitzern spricht und wir das dann mit denen klären. Vielleicht ist es denen ja total egal, wo der Zaun steht.

Ich bitte euch um schnelle tipps. Ach ja und noch eins. Auf dem Nachbar Grundstück steht ein riesen grosser Baum, von dem alle Eicheln in unseren Garten fallen. Somit ist das laufen auf dem Rasen ohne Schuhe nicht möglich. Ausserdem keinen alle Eicheln und überall wächst was. Das finde ich eine extreme Behinderung. Ein Tipp dazu wäre auch super.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?