Wer hat Erfahrungen mit www.erstenachhilfe.de gemacht?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wir haben Einzelnachhilfe und Gruppennachhilfe erprobt. Private Einzelnachhilfe ist einem Lerninstitut nach unserer Erfahrung haushoch überlegen.

Und günstige und gute Einzelnachhilfelehrer haben wir besonders bei ErsteNachhilfe, http://www.erstenachhilfe.de, gefunden. Eine Nachhilfevermittlung, die WIRKLICH kostenlos ist!

Lerninstitut

Vertragsbindung über längeren Zeitraum hohe Kosten Gruppenunterricht keine homogene Lerngruppe keine kurzfristige zusätzliche Vorbereitung auf Klassenarbeiten unflexibel bei Problemen zwischen Lehrer und Schüler ist ein Wechsel schwierig aufgrund der Planung des Lerninstitutes

private Nachhilfe

keine Vertragsbindung Kosten von ca. 8-15 Euro pro 60-90 Min.bei einem Studenten Einzelunterricht, Hausaufgaben werden eingehend bearbeitet/nachgearbeitet kurzfristige Sonderstunden (auch mal am Wochenende)waren bei uns immer möglich hohe Flexibilität wenn die Chemie zwischen Schüler und Lehrer nicht stimmt, kann man schnell wechseln

Julia

Nach langer Zeit möchte ich meinen alten Eintrag ein wenig korrigieren. Ich wurde vom Betreiber von ErsteNachhilfe.de darauf hingewiesen, dass die Kontaktaufnahme zu Nachhilfelehrern für Nachhilfesuchende schon lange NICHT MEHR KOSTENLOS ist!  (Als ich den Beitrag schrieb, war ja 2008. Daher habe ich meine Aussagen noch einmal geprüft, um sie zu korrigieren. Es hat sich seit 2008 auf der Plattform viel geändert und verbessert. Nicht mehr kostenlos für einige Dinge. Naja, von irgend Etwas muss das ja auch bezahlt werden.)

Kostenlos ist die Plattform nach wie vor für Nachhilfeanbieter. (Außer für Extras, die man zubuchen kann.)

Für Sprachpartner ist ebenfalls die Basis-Mitgliedschaft kostenfrei. Der Erstkontakt zu anderen Sprachpartnern bedarf einer Premium-Mitgliedschaft.

Leider kann ich meinen ersten Eintrag hier nicht direkt korrigieren, da ich keine Editierfunktion dafür finde. Deshalb korrigiere ich hier durch Kommentar. Vielleicht kann das GuteFrage-Team ja den Satz mit "wirklich kostenlos" herausnehmen.

Danke.

Julia

0

Hallo zusammen! Mittlerweile werden allerdings auf www.erstenachhilfe.de Gebühren erhoben. Während es für die Lehrenden weiterhin möglich ist, kostenlos zu inserieren und auch Unterrichtsuchende ein kostenloses Gesuch schalten können, ist für diese keine kostenlose Kontaktaufnahme mehr möglich. Wenn ein Unterrichtsuchender Kontakt aufnehmen möchte, muss er erst eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft erwerben. Diese kostet 9,95 Euro / 10 Tage oder mindestens 5,95 Euro monatlich bei einem 12-Monatsvertrag. Auch Lehrer bzw. Inserenten können einen Premium-Vertrag abschließen, dann erscheint ihr Inserat weiter oben unter den Suchergebnissen.

Habe mich da heute angemeldet und schon ein Gesuch aufgegeben und alles... Das Problem dabei ist: Man kann niemanden kontaktieren, wenn man kein Premium-Mitglied ist! Und das kostet natürlich!

Was möchtest Du wissen?