Wer hat die Fachkundeprüfung im Güterkraftverkehr gemacht?

10 Antworten

Habe die Prüfung bei der IHK vor ein paar Jahren gemacht, und sie ist sehr heftig, Durchfallquote sehr hoch. Dabei geht es weniger um Intelligenz als um das Ackern staubtrockenen Stoffes. Es gibt Vorbereitungskurse, die, wenn ich mich recht erinnere , um die achthundert Euro kosten. Ich habe jedoch nur aus Büchern gelernt, da mir das mehr liegt, und die Prüfung ohne mündliche Nachprüfung bestanden. Es ist also machbar. Die Titel der Bücher kann ich leider nicht mehr sagen, findest Du aber sicher im Internet oder die IHK hilft Dir. Nachhilfe-Unterricht kann ich nicht geben, da ich diese Infos damals nur im Kurzzeitgedächtnis gespeichert hab, da sie im Grunde total unnötig sind ;-). Kann man überall bei Bedarf nachlesen. Es kommt letztlich darauf an, was für ein Typ Dein Mann ist: wenn er in der Gruppe besser klar kommt als allein zu büffeln, ist ein Kurs sicher angesagt. Übrigens gibt es bislang keine zweite Prüfung, nach sieben Jahren muss man nur nachweisen, dass die Voraussetzungen noch gegeben sind (Unbedenklichkeitserklärung vom Finanzamt, Pol. Führungszeugnis etc.). Schöne Grüße und guten Erfolg!

Super, vielen Dank! Ich denke, dann sollte er besser einen Kurs besuchen!

Gruß

Carola

0

Hallo, erst einmal danke für diejenigen die der Frage geantwortet haben. Sind auch nützliche Tipps für mich dabei. Ich möchte diese Prüfung auch absolvieren aber sehe, dass 9 Lehrbücher angeboten werden. Welche Bücher von diesen 9 sind nützlich für die Prüfung

LG

Duendata

Hallo, ich habe die Prüfung im März 2010 gemacht und kann nur bestätigen das Sie wirklich nicht einfach ist. Bzw Sie könnte es sein aber mann lernt zu viel um sich mit Details abzuplagen die man eingentlich für unnötig hält die aber gefragt werden. Einfache Fragen werden Kompliziert gemacht so das man erstmal wissen muss was die Herren von einen wollen. Die Fragen sind Teilweise echt unnötig zb ab wann muss ein neuer LKW das erste mal zum TÜV,AU,SP. Flurförderfahrzeuge welche 5 Voraussetzungen müssen erfüllt sein . Ich denke das folgende Punkte vom logischen Aspekt sehr oft vorkommen(bei mir waren Sie drin) . Formschlüssige Ladung/Kraftschlüssige Ladung,LKW Breite/Länge/Höhe Was ist Güterkraftverkehr was Werksverkehr. Lenk/Ruhe Zeiten(Achtung Sonderregelungen werden gerne nachgefragt zb 60 STD Woche ich wusste nur noch 56 STD bzw. Ladungssicherung.Wo darf ein LKW abgestellt werden.... Nennen Sie die Vertragsparteien zb beim Mietvertrag.Die Unternehmensformen Achtung! man sollte auch wissen wo ich welchen welches Dokument ich wo abgeben muss.Marketing. Die Sozialversicherungen mit den Beitragssätzen. Was sind stille Reserven T-Konten waren bei mir Gott sei dank nicht dabei.Ferien Verordnung.Fahrerkarte.Sonderziehungsrecht. So die Prüfung besteht aus 2 Teilen. 1 Teil allgemeine Fragen. 2 Teil Fahrzeugkostenrechnung Dieser 2 Teil ist wirklich zum brechen die Aufgabenstellung ist radikal nicht so wie in meinen Büchern. Sie wird anhand einen Auftrages den man annehmen kann oder nicht durchgeführt. Dann kommen noch einige Praxis Fragen zb erstelle eine Kündigung. Im grossen und ganzen ist die Prüfung zu schaffen wen man viel lernt und den wichtigsten Punkt Fahrzeugkostenrechnung drauf hat. Sollte man letzteres nicht 100% beherrschen hat sich das mit der Prüfung erledigt Ich hoffe ich konnte helfen ich werde nun an einen Kurs Teilnehmen da ich nur aus Büchern gelernt habe und dieses Wissen leider nicht gereicht hat. Ich hoffe ich konnte Helfen leider findet man zu wenig Informationen über das Thema. Viel Glück

Also, ich habe mich der Prüfung auch gestellt, sehr sehr heftig und trocken, verdrehte Fragestellung, kompliziert umschriebene Fragen, die eigentlich einfacher Natur sind; und ich finde ohne der Hilfe des Verkehrsverlages HEMA der auch Seminare anbietet ist die Prüfung doppelt so schwer. www.Verkehrsseminare-Hema.de Ich danke dem kleinen Team für die nette und freundliche Unterstützung, und dafür dass ich so viel DAZUGELERNT habe. GL

Ich finde es erstaunlich, die Fragen von Turbo260 konnte ich zum größten Teil beantworten und bin lediglich in der BGQ nach BKrfQG. Das ist echt kein Hexenwerk, von dem wir hier reden... Natürlich muss man sich da auch mal mit der Materie auseinandersetzen, aber irgendwie habe ich das Gefühl bei IHK Prüfungen wird immer sehr viel gejammert, wie schwer es ist, und in den Lehrgängen sitzt man dann mit 10 Leuten, die sich mehr um die Kaffee- und Raucherpausen scheren, als um den Inhalt.

Hallo,

Sag mal, hast du denn die Prüfung in diesem Jahr gemacht?

Lg

0

Was möchtest Du wissen?