wer bezahlt das keller auspumpen durch die feuerwehr

9 Antworten

(1) Die Gemeinden unterhalten den örtlichen Verhältnissen entsprechende leistungsfähige Feuerwehren, um Schadenfeuer zu bekämpfen sowie bei Unglücksfällen und bei solchen öffentlichen Notständen Hilfe zu leisten, die durch Naturereignisse, Explosionen oder ähnliche Vorkommnisse verursacht werden.

Also das ist ein Auszug aus dem Feuerschutzhilfeleistungsgesetz Nordrhein-Westfalen und ich denke daraus geht ganz klar hervor das das auspumpen eines Kellers eine Aufgabe der Feuerwehr darstellt vor allem dann wenn eine Unwetterlage vorgelegen hat! Das selbe ist allerdings auch nach einem Rohrbruch gegeben insovern weiterer Schaden am gefluteten Objekt vermieden werden kann! Sachwerte zu schützen ist aufgabe der Feuerwehr !

Das hier ist die beste Antwort . Durch deine Steuern bezahlst du ja die Feuerwehr schon indirekt

0

Hi, im Prinzip derjenige, der die Feuerwehr bestellt hat bzw. wem der keller gehört. Mit Glück springt die Versicherung (sofern diese greift) ein. Gruß Osmond

Die entsprechenden Regelungen findest du in der Brandschutzgesetzen der einzelnen Bundesländer. Die Höhe der Kosten sind in den Satzungen der Komune geregelt. Ein voller Kellr dürfte in aller Regel kein Unglücksfall im Sinne des Brandschutzgesetzes sein und ist somit ein kostenpflichtiger Einsatz. Tip für alle mit Eigenheim, rechzeitig im Baumarkt eine Tauchpumpe kaufen, kostet da nur den Strom. ;-) Gruß

Was willst du mit so einem Spielzeug? Wenn der Keller voll ist brauchst du eine Leistungsfähige Pumpe die dann auch mindestens ein paar hundert Euro Kostet.

0
@Anton96

Wozu? Wenn der Keller voll ist, ist es egal ob du eine Baumarktpumpe mit 330 l/min für ca. 100 € einsetzt oder eine Feuerwehr TP 4-1 mit 700 l/min für über 1000 €. Auf die Höhe des Schadens hat das keine Auswirkungen mehr.

0

Ne, alles falsch, das auspumpen eines Kellers zahlt alles die Stadt, weil die Stadt auch alles für die Feuerwehr kauft und nicht die Feuerwehr selber, wie z.B. der Diesel für die Fahrzeuge oder die Fahrzeuge selber. Aber auch wenn ein Haus brennt, da zahlt das Löschen auch nicht die Versicherung, sondern die zahlt nur den Schaden, der aufgetreten ist. Also das auspumpen eines Kellers bezahlt die Stadt, aber der Schaden der entstanden ist bezahlt die Versicherung. Verstanden??

Natürlich zahlt die Versicherung den Brandeinsatz bei einem Wohnungsbrand!

0
@Chris112

Das ist völliger Unsinn den Feuerwehreinsatz bei einem Schadenfeuer bezahlt die zuständige Komune diese ist natürlich dazu in der Lage sich das Geld vom Verursacher zurückerstatten zu lassen dann muss aber z.B. fahrlässigkeit vorliegen

0

Quatsch. Technische Hilfeleistungen, bei denen kein Mensch in Gefahr ist, werden in aller Regel in Rechnung gestellt. Das muss nicht so sein, es ist aber häufig so. Die Rechnung kommt dann von der Gemeinde. In der Satzung der Gemeinde können die Kosten für Feuerwehreinsätze nachgeschlagen werden.

1

Kellerauspumpen lassen durch die Feuerwehr muß man normalerweise selber bezahlen, außer wenn es nach einem Unwetter zum Katastrophen Einsatz ernannt wird.

Was möchtest Du wissen?