Wenn jeder individuell ist, sind wir dann alle gleich?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Im Grunde schon -----> viele wollen so krampfhaft individuell sein & haben den selben Gedanken wie die anderen um sich herum, dass eine ziemliche "Gleichheit" bzw. die Tatsache, dass jeder den gleichen Gedanken als Trend verwirklicht, aufkommt. Soweit zumindest meine subjektive Beobachtung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir sind NICHT gleich; keinesfalls. Jeder Mensch ist ein Unikat mit eigenem Aussehen, Lebensgeschichte und noch anderen nicht-gleichen Eigenschaften und Merkmalen. 

Was Gleich ist , sind die Betrachtung, die Behandlung, die Rechte usw.

,,Alle Menschen sind gleich vor dem Gesetz": Das Gesetz behandelt alle gleich; die Unterschiede werden nicht betrachtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke was du meinst ist, dass das Bestreben, dass jeder individuell sein will uns in dieser Hinsicht gleich macht. Trotzdem sind aber alle individuell, ob sie es nun wollen oder nicht.

Es ist doch so, dass zwar alle besonders sein wollen, aber doch gleich, indem sie sich in Grundentscheidungen der Masse anschließen, bzw. dazu gehören wollen - wovon ich mich nicht ausschließe. Ich glaube, dass in jedem Menschen ein Anteil steckt, der nach Selbstverwirklichung, sich - von - der - Masse - abheben, etwas besonderes sein, individuell sein strebt und einer, der sich der Masse anschließen will.

Ich denke, das kommt noch daher, dass wir den Instinkt haben, uns dem "Rudel" anzuschließen, um geschützt zu sein und den Rückhalt des restlichen "Rudels" zu haben - wir sind nun mal Gemeinschaftswesen. Trotzdem will sich aber jeder abheben, etwas Besonderes sein, weil Jeder für seine besonderen Eigenschaften, und das, was ihn ausmacht, geliebt werden will - so meine Theorie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mulano
23.01.2017, 19:02

Die Theorie ist super !!!!

1

Wir hätten gemeinsam, dass wir alle verschieden sind. Wäre es die einzige Gemeinsamkeit, würde ein Paradoxon entstehen, wie bei der Russellschen Antinomie. 

Es fehlt das zwingende, exklusive Oder. So aber können wir Gemeinsamkeiten haben und dennoch individuelle Stile haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht wirklich, weil jeder auf seine Weise anders ist.

Gewisse Eigenschaften verbinden uns natürlich, ansonsten würden wir nicht derselben Spezies angehören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein wir gleichen uns dann nur in einem Merkmal alle, hier die indivudalität. Individualität ist ja eine individuelle kombination von Merkmalen und nicht auf ein spezifisches bezogen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falsche Anwendung von Logik.

Aus der Tatsache, dass es eine Gemeinsamkeit ist, dass alle verschieden sind, lässt sich nicht ableiten, dass es nur Gemeinsamkeiten gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, wir sind dann alle anders. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst wir sind alle gleich in unserem Verlangen nach Individualismus. 

Leider sind die wenigsten Individuell. 99% der Menschheit folgt unbewusst dem Herdentrieb. Merkst du an gewissen Trends. 

Die wahren Individualisten sind diejenigen, die der Gesellschaft den Rücken kehren oder gar außergewöhnliche Geschichten zu erzählen haben. Das sind aber die wenigsten von uns. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pusteblume8146
23.01.2017, 18:42

Aber auch wenn sich viele der breiten Masse anschließen, ist jeder Einzelne davon noch individuell. Man schließt sich ja auch nicht in allem an, nur in Teilbereichen. Jeder Mensch ist ein bisschen anders, auch wenn uns Gemeinsamkeiten verbinden.

Die, die der Gesellschaft den Rücken kehren unterscheiden sich eben in einigen Teilbereichen noch mehr von den Anderen, was aber nicht heißt, dass diese Menschen dann als Einzige individuell sind.

0

Was möchtest Du wissen?