Wenn ich via VPN surfe, kann dann ggf. mein Internetanbieter sehen, welche Webseiten ich besuche?

1 Antwort

  • Du baust eine verschlüsselte Verbindung zum VPN-Server auf. Dein Provider sieht also nicht, was du im Internet treibst.
  • Der VPN-Anbieter sieht, was du im Internet machst. Die Frage lautet also: Kannst du irgendeinem VPN-Anbieter trauen? Ich bezweifle es.
  • Google DNS einzusetzen ist ziemlich dumm. Die loggen mit. Hier empfehle ich DNS over TLS und einen entsprechenden DNS-Server, der dies unterstützt.

Die obige Antwort geht etwas an der Frage vorbei.

Es geht hier ja insbesondere um das DNS-Leak, siehe hier:

https://community.hide.me/threads/dns-leak-erkennen-und-verhindern.20/

Danach müsste doch das Problem behoben sein, wenn ich im Router den Eintrag ändere (DNS meines Internetanbieters durch irgendeinen (!) anderen DNS ersetzen, zB. durch Google-DNS, OpenDNS oder auch den DNS von dismail )

Dann müsste doch mein Internetanbieter trotz des DNS-Leaks (!) nichts mehr mitbekommen.

Sehe ich das richtig?

Bisher hatte ich gar nicht gewusst, dass auch bei Nutzung eines VPN ein

DNS-Leak vorhanden sein kann.

0

Was möchtest Du wissen?