Wenn hasst ihr am meisten und wieso? (Z.b euer Ex weil er euch betrogen hat) ect vlt sogar jemanden in der eigenen Familie?

8 Antworten

Ich hasse niemanden weil das nichts ändert und es mir nur schaden würde. Hass ist ein sehr negatives Gefühl, es zerfrisst dich und zieht dich runter, das ist keine Person wert. Ich schließe damit ab und genieße mein Leben, auch wenn es anfangs schwer ist.

Frau Merkel alias "Mutti". Ich halte die Frau für eine falsche Schlange.

Aber da wären auch noch 2 meiner Nachbarn, wenn man jemanden tot hassen könnte wären sie "6 feet under"

ich hasse nicht (bringt nichts)

wenn ich jemanden nicht kenne, kann ich ihn nicht hassen

wen ich jemanden kenne und ich ihn aus irgendwelchen Gründen "nicht mag", gehe ich ihm aus dem Weg, vermeide Kontakt und gut ist´s

wenn ich ihm nicht aus de Weg gehen kann ( Büro, Arbeit etc.), dann beschränke ich mich auf die höfliche , distanzierte Umgangsform

Hass ist eine Art innerer Beteiligung, also nein, besser man hasst nicht, sondern wendet sich ab.

Ich bin froh, niemanden zu hassen, weil Hass kein Gefühl ist, das ich haben möchte. Natürlich gibt es aber Leute, die ich nicht ab kann.

Was möchtest Du wissen?