Wenn ein Kaninchen mit der Hinterpfote auf den Boden klopft, warum macht es das dann?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kaninchen fangen an zu klopfen wenn sie Angst haben, auch aus Einsamkeit in der Nacht. Manche Weibchen klopfen auch, wenn sie in Brunftstimmung sind, es wird vermutet, dass sie dann besonders unter Stress stehen, das Klopfen kann also auch eine Art Stressabbau sein.

Schau mal hier: http://www.diebrain.de/k-verhalten.html#ak

Soweit ich weiß, tun sie das um Feinde zu verscheuchen. Das Kaninchen bei Bambi heißt ja schon Klopfer, von daher ist Klopfen wohl ein normales Verhalten.

Das ist ein abewehr mechanismus es will den "angreifer" verjagen indem es ihm angst macht

Was möchtest Du wissen?