Der Welpe dreht komplett durch meistens abends. Was sollen wir tun?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Habt Ihr Euch bevor der Hund ins Haus kam gründlich über Hundehaltung informiert?  Hört sich irgendwie nicht so an.

Ein Welpe ist ein Hundekind das alles ausprobieren und kennenlernen will.

Wenn ihr ihm nicht beibringt wie man “richtig“  spielt. Wird er das weiterhin so machen. Einen Welpen darf man nicht einsperren auch wenn viele das anders sehen.

War Euch denn nicht klar das ein Hund nicht stubenrein auf die Welt kommt?

Ein Welpe muß das erst lernen. Ihr müßt mit dem Hund alle 2-3 Stunden rausgehen. Auch in der Nacht.

Am besten ihr beobachtet ihn so oft Ihr könnt, dann werdet Ihr mit der Zeit einen Blick dafür haben wenn der Hund sich lösen will. Das ist der ideale Zeitpunkt mit ihm rauszugehen. Je öfter Ihr im richtigen Moment eingreifen könnt desto schneller wird er es verstehen. 

Ihr müsst Geduld mit dem kleinen Kerl haben das lernt ein Hund nicht von heute auf morgen.

Der Gedanke das der Hund das macht um Euch zu ärgern ist Quatsch.

Leider scheint Ihr nur sehr wenig Wissen über Hunde zu haben und weil Ihr Euch nicht ausreichend darüber informiert habt was mit einem Hund auf Euch zukommt müsst Ihr es jetzt lernen.

 Lest mal eins bis zwei dicke Bücher über Hundehaltung und Hundeerziehung dann wisst Ihr auch welche Bedürfnisse ein Hund hat und wie man mit ihm umgeht 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr straft einen Hund für ein total normales übersprungs Verhalten, das so gut wie alle Welpen haben?

Holt euch schleunigs ein paar Bücher bevor ihr dieses kleine Hundekind entgültig versaut.

Ich finde es so wahnsinnig schlimm so etwas zu lesen. Alles normales Verhalten, das neu Anerzogen sein will, weil er ist nun mal ein Hund und bis man sich an Menschenleben angepasst hat muß man das erst mal lernen.

Um es zu lernen muß der Mensch einem das plausibel verständlich machen. Also macht euch dran eurem Hund das zusammenleben mit Mensch beizubringen, die kommen mit dem Wissen nämlich nicht zur Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben schon meherere Sachen wie: Schnauze zu halten, aussperren oder in den Nacken packen

warum informiert man sich nicht über den Umgang mit einem Welpen, deren Temperament, Welpenaufzucht und Erziehung, anstatt solche blödsinnigen Maßnahmen vorzunehmen?

Damit erreicht man gar nichts und erzieht/formt den Welpen damit zu einem Problemhund.

Welpen wollen nunmal zu ganz unterschiedlichen Zeiten spielen und rumtollen, und wer sowas nicht verträgt, der sollte von Hundehaltung ganz einfach absehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wotan0000
09.03.2016, 20:22

Für mich ist das eine reine Trollfrage um zu provozieren.

10

Alles was ihr bisher gemacht habt in der erziehung war vollkommen Falsch. Habt ihr auch nur EIN Buch über welpen gelesen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blackstern116
09.03.2016, 20:06

ist ja auch klar das wäre so als wenn deine Mutter dich aussperren würde oder dir dein Mund zu klebt das darf man nie machen ihr seit die Eltern für den Welpen er braucht auch viel Vertrauen aber da ihr es so versaut habt kann es sein das es dauert und das er in der Wohnung macht ist normal da er noch jung ist und es noch nicht wirklich einhalten kann wenn er wächst Schaft er das informiert euch mal lieber über Hunde

2

Hallo also ich habe meinen Hund auch seitdem er ein Welpe ist und mein Tipp ist nicht ihn schlagen oder so sondern einfach ignorieren das zieht bei Tieren meistens oder einfach am abend einen geregelten Ablauf haben. Heißt der Hund weiß genau was er macht am Abend oder ich weiß ja nicht wie es bei euch am Abend ist aber wenn es lauter ist vielleicht kommt der Hund damit nicht klar, einfach ganz ruhig bleiben, liegen kuscheln mit ihm usw, wenn das alles nicht hilft dann geht zu einem seriösen Hundetrainer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
10.03.2016, 09:33

Jeder normale gesunde Welpe hat seine 5 Minuten Spinnerei, das ist voll normal und hat nichts mit der Gassiegeherei zu tun. Meine macht das jetzt nach einem Jahr immer noch, nun allerdings im Gelände und nicht mehr so im Haus (da ist es ihr zu eng).

Ansonsten ist in diesem alter Beishemmung zu trainieren, Sauberkeitserziehung (und da kann was in der Aufregung daneben gehen, ohne das der Hund versucht einem etwas böses zu tun) und ein paar wichtige Kommandos lernt man jetzt. Vor allem das Komm.

2

das verhalten des welpen ist voellig normal -so sind tierbabies hatl.

man sollte sich ueber welpen informieren: z.b. hier "welpen" von clarissa von Reinhardt/animal learn verlag...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch, wenn Du meine Antwort löschen lässt, kommt mir die Frage vor, als ob es sich um eine miserable Elke-Kopie handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Revic
10.03.2016, 12:08

Was hat es mit dieser Elke auf sich? Hab ich da wieder einen Troll-Skandal verpasst? :D

0

Bist du ein Troll oder ist das dein Ernst?

Denk daran das Netz und GF vergisst nie!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich weiß nicht aber ich frage mich, ob es wirklich so dumme Menschen gibt...
Für mich macht diese Frage nämlich einen ziemlich TROLLigen Eindruck

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe das mit dem ignorieren ausserdem ausprobiert und bleibe nun ruhiger wenn er mal was "doofes" macht... er hört meistens sofort auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mich informiert, anscheinend falsch... Und er war schon Stubenrein... es kam mir nur etwas komisch vor.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?