Welli immun gegen Megabakterien?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst versuchen einen Schwarm zu finden, der diese Krankheit trägt. Ihn also abgeben. 

Ich habe mal von so einem Fall bei wellinet gehört. Registriere dich doch mal in dem Forum und schau bei "Vermittlung " oder frage dort nach. 

Ich weiß wie das ist, diese Krankheit ist tückisch. Wenn du ihn behältst achte darauf, ihn absolut zuckerfrei zu ernähren, das kann vielleicht einen akuten Ausbruch verhindern. Ausserdem darf der Vogel so wenig Stress wie möglich haben. Das Immunsystem muss gestärkt werden. 

Vielleicht kannst du dann auch versuchen, ihm doch wieder einen Partner zu gönnen. Ein Ausbruch kann behandelt werden. Meine Henne wurde zweimal behandelt. Allerdings brauchst du da wirklich einen vogelerfahrenen Tierarzt. Auf Dauer schädigt diese Krankheit aber die Organe. 

Ich wünsche dir viel Glück mit deinem Welli. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immun ist hier sicher nicht das richtige Wort.

Denn wenn er immun dagegen wäre, dann könnte er auch niemanden anstecken.

Es darf vermutet werden, daß er ein sogenannter "Ausscheider" ist.

Für ein solches Tier solltest du ganz normal einen Partner suchen.

Denn auch das Anstecken mit "Megabakterien" kann man gut verhindern.

Dazu ist im Besonderen eine möglichst "trockene" Haltung erforderlich.

Außerdem sollte als Wasserspender eine Kugeltränke für Kleinnager ect. verwendet werden.

Die Verfütterung von Obst, Gemüse und Grünem jedweder Art sollte unterlassen werden.

Ebenso sollte auf Bademöglichkeiten mit Wasser verzichtet werden.

Die Haltung sollte regelmäßig gereinigt werden - was eigentlich selbstverständlich sein sollte.

Eine vorbeugende Behandlung mit Medikamenten ist dabei zu unterlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?