Wellensittich hängt am Gitter über Nacht

4 Antworten

vögel haben eine mechanik in den füßen, die die zehen zusammenzieht, sobald der vogel "in die knie" geht - deswegen fallen vögel im schlaf nicht von der stange - sie benutzen keine muskulatur, daher auch keine krampfgefahr

trotzdem solltest du untersuchen, warum der vogel diese ecke wählt - nimm seine perspektive ein, sowohl an dem punkt, an dem er schläft als auch an dem punkt, an dem er eigentlich schlafen sollte - kann er vielleicht nur von dort eine bestimmt geräuschquelle im auge behalten? wird er an anderer stelle geblendet?

ich hoffe, du hast einen spiegel im käfig - wellensittiche sind schwarmtiere und vereinsamen sehr schnell - sie schlafen besser mit einem artgenossen an ihrer seite

Tut mir leid aber Spiegel so wie Vogel artig aussehnde spielzeuge sind quellereien für die armen tiere daher habe ich soetwas nicht in meinem käfig.

Es könnte sein das er meine nähe sucht oder soetwas ähnliches da die linke seite die am nächsten kommende seite zu mir ist wenn ich am PC sitze

aber danke dir für deine antwort

2
@Lackion

quälerei...? der zug ist abgefahren - dein tier ist verhaltensauffällig und der grund dafür ist ganz sicher nicht lebensfreude

0

wellensittiche sind schwarmtiere und vereinsamen sehr schnell - sie schlafen besser mit einem artgenossen an ihrer seite

Eben. Und ein Spiegel ist sicherlich kein Ersatz für einen Artgenossen, sondern zählt zum tierschutzwidrigen Zubehör.

1

Spiegel sind eine Qual für Vögel und sie tragen zu enormen Verhaltensstörungen bei. 

2

Zunächst denke ich mal... Wichtig, großer Käfig und einen Artgenossen. Dann denke ich, ist das mit den Ästen im Käfig auch nicht ganz so gut. Eine gerade Stange und eine Schaukel wären nicht schlecht. Insbesondere suchen manche Wellensittiche einen gerade und höchsten Punkt. Dann sollte man den Käfig aber auch mit einem großen Handtuch abdecken. Und laute Geräusche oder Musik dann, wäre auch nicht so gut.

Natürlich sollten Naturäste im Käfig angebracht sein.

1

Es gibt manche Wellis, die gerne nachts am Käfiggitter hängend schlafen. Grundsätzlich wollen Wellis am höchsten Punkt im Käfig schlafen und das möglichst nah am Gitter. Manch einer sitzt, der andere hängt lieber.

Wenn dagegen noch Atemgeräusche zu hören wären, sollte man definitiv einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchen, da in dem Fall eine Atemwegserkrankung vorliegt und der Vogel sich auf diese Weise die Atmung erleichtert.

Abends bzw. nachts sind die Vögel müde und lassen sich da auch schon eher mal anfassen. Wenn dein Vogel aber ansonsten, d.h. tagsüber nicht zulässt, so lässt er es in dem Moment nur über sich ergehen. Bitte unterlasse dies also in Zukunft.

Dein Welli benötigt zudem einen Artgenossen. Wellis sind Schwarmtiere und eine Einzelhaltung solcher damit alles andere als artgerecht (Tierquälerei). Der Mensch ist kein Ersatz und der Vogel immer einsam. Aufgrund dessen entwickeln sie i.d.R. Verhaltensstörungen und schließen sich dem Menschen an. Als Mensch kann man aber nicht rund um die Uhr für das Tier da sein. Und selbst wenn man dies könnte, so wäre man kein adäquater Ersatz für Artgenossen. Als Mensch kann man nun einmal kein arttypisches Verhalten an den Tag legen, wie z.B. mit dem anderen Welli um die Wette fliegen.

welli.net/einzelhaltung.html

In einem Kommentar hattest du erwähnt, dass ihr einen weiteren Welli in der Küche stehen habt. Zunächst sei gesagt, dass Vögel in der Küche nichts zu suchen haben, da hier viele Gefahren lauern: nicht nur, dass Verbrennungsgefahr besteht, sie könnten vielmehr noch ersticken, wenn mit Teflon beschichtete Küchenutensilien verwendet werden!

Darüber, dass sie sich nicht verstehen könnten, musst du dir keine Gedanken machen, sofern ihr die Vergesellschaftung richtig angeht. Es kommt sehr selten vor, dass sich 2 absolut nicht riechen können. Und wenn es sich nicht um 2 Hennen handelt, besteht auch kein Grund zur Sorge. Denn bei lediglich 2 Wellis käme es zwischen 2 Hennen eher zu Zickereien und Streitigkeiten. Aber in dem Fall solltet ihr euch 2 Hähne zulegen und eine 4er-Gruppe halten. Ab einer Anzahl von 4 blühen sie auch vielmehr auf und 2 Hennen wären auch kein Grund für eine Einzelhaltung beider!

Richtig vergesellschaftet bedeutet, dass der Neuzugang in einem separaten Käfig untergebracht wird, der in der Nähe des Anderen steht, so dass sie sich aus einer gewissen Distanz heraus einander gewöhnen können. Frühestens nach ein paar Tagen kann man den Vögeln gemeinsamen Freiflug gewähren. Außerdem sollte man sie vorerst nicht unbeaufsichtig zusammen fliegen lassen. Es könnte auch eine gewisse Zeit dauern, bis sich dein Welli an Artgenossen wieder gewöhnt. Geduld und Zeit sind hier also evtl. gefragt. Deshalb sollte man behutsam vorgehen.

Hähne haben im Übrigen eine blaue Wachshaut, wohingegen die Hennen eine weiße / leicht bläuliche bis braune Wachshaut aufweisen. Eine Ausnahme stellen hier die sog. Inos (Albinos und Lutinos) sowie Falben dar, bei denen die Hähne eine rosa Wachshaut haben. Das Geschlecht lässt sich i.d.R. ab dem 6. Monat bestimmen.

Wenn ihr also nun doch 2 Hennen haben solltet, so müssen 2 Hähne im ungefähren Alter der beiden her.

Warum ein Partner im ungefähr gleichen Alter? Ein älterer Welli kann mit einem Jungvogel bis zum Eintritt von dessen Geschlechtsreife (zwischen dem 3. und 6. Monat) nicht viel anfangen. Er kann nicht einschätzen, ob es sich um einen potentiellen Partner oder eher um einen Kumpel handelt. Zudem kann man bei Jungvögeln das Geschlecht nur schwer bestimmen. Gerade, wenn der Neuzugang ein Hahn sein muss, ist daher ein geschlechtsreifer Vogel notwendig. Zudem ist der Altersunterschied in Menschenjahre umgerechnet dann doch größer. Häufig setzt man dann also einem Erwachsenen ein Kind hinzu...Des Weiteren sind ältere Vögel dann doch schon etwas ruhiger als Jungvögel, die noch sehr verspielt sind.

(Ältere) Wellis gibt es ab und an im Tierheim, in Kleinanzeigen (Ebay, Quoka, örtliche Tageszeitung), bei Züchtern oder auch im Vermittlungsbereich von Welli-Foren (vwfd-forum.de/, forum.welli.net/, sittich-foren.de/viewforum.php?f=19, vogelforen.de/forum.php#gegenseitige-hilfe). In Foren werden auch Transporte von Usern angeboten, so dass evtl. eine Mitfahrgelegenheit für einen Vogel gefunden werden kann

Bei der Vergesellschaftung muss man dann auch hier vorgehen, wie oben bereits erwähnt.

Am besten wäre es noch, den Neuzugang vor der Vergesellschaftung einem vogelkundigen Tierarzt vorzustellen, um ihn auf mögliche übertragbare Krankheiten untersuchen zu lassen.

Der Tierarzt sollte deshalb vogelkundig sein, da sich ein solcher in Bezug auf Vögel weitergebildet hat. Vögel werden während des Studiums kaum thematisiert, so dass sich die meisten Tierärzte mit diesen nicht auskennen. Von diesen wird dann gerne einfach eine Spritze mit Vitaminen mitgegeben oder ein Antibiotikum, ohne das Tier weiter untersucht zu haben...

Vogelkundige Tierärzte findest du auf folgenden Listen:

welli.net/tierarzt-liste.html

vwfd-forum.de/viewforum.php?f=232

Eine weitere Strecke und die Kosten sollten einen nicht daran hindern, wenn es um die Gesundheit des Tieres geht.

In Tierkliniken gibt es hin und wieder auch Tierärzte, die sich mit Vögeln auskennen. Einfach bei einer in eurer Nähe anrufen und erkundigen. Ansonsten zu einem der Tierärzte auf der Liste fahren, auch wenn dieser weiter weg ist. Tierkliniken sind im Übrigen täglich und rund um die Uhr erreichbar. Auch bieten Kleintierpraxen Notdienste an (hier bitte unbedingt zu einem vogelkundigen gehen). Einfach die Ansage auf dem AB abwarten.

Sollte dich keiner fahren können oder wollen, so kannst du auf öffentliche Verkehrsmittel (Bus, Taxi, Zug, S-/ U-Bahn) zurückgreifen.

Tipps zum Transport:

birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/tierarzttransport.htm

birds-online.de/allgemein/autotransport.htm

0

Hier noch ein Artikel über die Schlafgewohnheiten von Wellis:

birds-online.de/verhalten/schlafgewohnheiten.htm

:)

0

Wellensittiche sind Schwarmvögel, hoffe du hast nicht nur EINEN ? http://www.birds-online.de/

Ein anderer welli ist in der stube aber wir haben angst das sie sich nicht mögen und sich attackieren

0

Was möchtest Du wissen?