Welches Tier greift Hühner TAGSÜBER UNTER EINEM DACH an?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Habicht kommt am Tag. http://www.huehner-haltung.de/fressfeinde/habicht.html

Auch der Marder, sowie der Fuchs kommen ebenfalls tagsüber. Die Anwesenheit eines Hundes kann, muß das aber nicht verhindern.


Der Fuchs kann aber nicht in dass Gehege. Der Marder könnte sich vom Baum fallen lassen... Danke!

0
@Greenie777

Bitte ; )

Wenn der Fuchs nicht rein kann (!) wäre das schon mal gut. Der Marder allerdings findet die winzigsten Schlupflöcher. Wenn dazu noch ein Baum im Hühnerlauf steht, ist das ideal - auch für den Habicht.

....Dieser Pirschflug wird oft mit der zweiten Jagdweise, dem Ansitz, kombiniert: Dabei sucht der Habicht von einer Warte aus, die ihm bestmögliche Tarnung verschafft, von der aus er selbst aber guten Überblick hat, seine Umgebung ab. Ist eine mögliche Beute entdeckt, lässt er sich meist fast senkrecht fallen, um das Beutetier im flachen, gedeckten Flug anzujagen. Hat er dabei keinen Erfolg oder stellt sich keine Beute ein, wechselt er, ebenfalls flach fliegend, zur nächsten Warte, um erneut anzusitzen.....

http://www.greifvogel.com/habichte/habicht/

5
@antnschnobe

Der Baum steht neben dem Gehege nicht drinnen. Aber der Marder könnte auch durch die Maschen vom Zaun. Habicht kann nicht sein weil dass Dach ja wirklich direkt über der Henne war, er hätte sie gar nicht sehen können... Trotzdem gut für die Zukunft zu wissen. weißt du auch wie man Marder Greifvögel und Füchse abschreckt?

0
@Greenie777

Abschrecken ist fast unmöglich. Einzig ein mardersicherer Zaun -"Aber der Marder könnte auch durch die Maschen vom Zaun", am besten eingegraben, so daß er sich nicht unten durch graben kann (auch gegen den Fuchs), sowie Geflügelnetze überspannen (sehr aufwändig) wären Alternativen. Eine 100%ige Sicherheit gibt es allerdings in einem größeren Freilauf kaum. 

Daß der Baum nicht direkt im Lauf steht, stört den Habicht nicht. Und sehen wird er die Hühner, wenn er das will. Denn sie halten sich ja nicht ständig unter dem Dach auf.


3
@antnschnobe

Ich meinte das diese Henne unter dem Dach war. Aber kann der Marder die Maschen nicht benutzen um über den Zaun zu klettern?

1
@Greenie777

Er kann klettern und auch springen. Deshalb meine Aussage, daß nichts ganz sicher wäre, leider. Die "Feinde" finden ihren Weg zu den Hühnern immer irgendwie.

2
@antnschnobe

Bedank dich dir. Du hast ja die Hilfreiche Antwort geschrieben.

Aber: Bitte. :-)

lg

1

Naja, eben alle Tiere die von unten kommen ; Fuchs oder Marder. Wenn du Küken hast, sind auch die Ratten lebensgefährliche Feinde, die von unten kommen.

huhn auf einmal federn weg

Als ich gestern nachmittag auf unserem sofa lag, hörte ich wie unten bei unseren hühnern die tür ging(das weiß ich, weil sie quitscht) also dachte ich, es war meine mutter, die gerade wieder von unseren hühnern zu uns hoch ging. Aber danach hörte ich auf einmal wie unser hahn anfing zuschrein, und ich ging schnell raus und schaute ob vllt. Wieder ein greifvogel oder was weiß ich da war(schon öfters passiert) aber ich stellte mit erschrecken fest, dass am zaun ende eingroßer haufen weißer federn lagen und etwas weiter unten auf den steinen(wir haben freigehege mit wiese und einen stall im inneren) das sah so aus, als ob es wiedermal ein Greifvogel war, aber als ich dann zum stall spurtete waren alle hühner da und da wir nur noch ein weißes huhn haben, habe ich bei der nachgeguckt ob diese irgendwie spuren oben hatte(also bissspuren oder krallen oder so) aber nichts, meine mutter kam dann herbei und fragte was passiert sei, ich antwortete ihr schnell und sie sagte, vorhin als sie da war, waren alle hühner draußen, aber als ich hinein kam, waren alle drinnen. Mein onkel meint, das sie sich vlt. Selbst ausgerissen habe, aber das passt irgendwie nicht richtig zusammen und dass sie untereinander raufen, kann ich mir auch nicht so richtig vorstellen(als ich mir die henne nochmal anschaute, endteckte ich schwarze federn, aber ich kann feststellen, ob die von einen greifvogel stammen oder von einen unseren schwarzen hühner, aber mein vater meinte es könne auch von ihr selbst sein, da diese immer unter den weißen fellkleid schwarze feder haben) wisst ihr vlt. Was das sein könne? (es ist seid gestern nichts mehr gewesen). lg ricarda

...zur Frage

Warum wird man im Fernsehen vor schockierenden Inhalten gewarnt?

Obwohl es nur um Jagd und Ausweidung der Beute geht? Was ist daran schockierend? Sind die Menschen verweichlicht?

...zur Frage

Welches Tier ist da auf meinem Dach?

Hey! Wir haben gerade entdeckt dass in unserem Dachüberschuss ein Tier wohnt...könnte es ein Marder oder Wiesel sein? Es hat einen weißen Bauch und auf dem Bild ist der Schwanz sichtbar...wir können nur einen Spalt von ca 2 cm entdecken..wie kommt denn so ein großes Tier da raus oder rein?:/

...zur Frage

Wie Hühner halten? Wie viel Platz brauchen sie?

Hallo,

Weiß jemand wie viele Hühner man am Besten halten sollte, ich weiß das es mindestens zwei sein sollten?

Wie viel Platz braucht ein Huhn (keine Zwergrasse, sondern von der Größe her wie eben normale Hühner)?

Sie würden bei meiner Oma am Land leben, wie könnte man ein(en) Fuchs und Greifvogel sicheren Auslauf/Gehege bauen? Wie tief müsste man den Zaun eingraben damit der Fuchs sich nicht durchbudeln kann? Würde oben normaler Hühnerdraht der gespannt ist reichen, oder doch etwas festeres/stabileres?

Welche Hühnerart ist eher pflegeleicht (ich weiß jedes Tier/Huhn braucht Pflege, aber eben nicht solche mit extra langen Federn die dann immer so schnell dreckig werden)?

Lg. und ich freue mich schon auf eure hilfreichen Antworten und danke für diese im Vorraus, Lena

...zur Frage

Bestimmung eines Messers?

Hey, ich habe vor kurzen dieses Messer geschenkt bekommen, und wollte jetzt wissen welches Model es ist und woher es kommt, vielleicht kennt sich hier ja wer damit aus.

Danke schonmal im voraus.

...zur Frage

Zerfetzte Müllsäcke, welches Tier war das ?

Guten Abend, wir haben ein drei Familien Haus . Wovon wir die Kellerwohnung bewohnen . Im Keller sind auch die Säcke unter der Treppe.Seit 3 Jahren wohnen wir schon hier und seid etwa 2 Monaten ist es so das jeden Morgen unsere gelben Säcke zerbissen/ zerfetzt sind. Sprich Kondensmilch Packungen angeknabbert zewa zerfetzt usw. Alles liegt immer auf dem Boden verteilt. Wir wissen leider nicht was für ein Tier es sein kann, Vermutung liegt auf Ratte/ Marder. Wie werden wir das Tier wieder los?

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?