Welches Hundefutter empfehlt ihr?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gutes Futter hat ca 50-70% Fleisch, kein Getreide, kein Zucker. Damit kannst du Pedigree, Frolic, Royalcanin, Happydog und das meistwe andere in dier Tonne kloppen.

Troxckenfutter führt zu einemn fehlerhaften wasserhausjhalt im Hund und kann im Alter Nieren und Magemndarmpüroblem und Zahn probleme auzslösen. Ein Hochwertiges Trofu wäre Wolfsblut oder auch Orijen.

Etwas besser wäre Nassfutter. Hier wäre Landfleisch eine Gute und bezashlbare wahl.

das beste was du tun kanst: Barf. Rohfütterung. Da weist du genau was drin ist.

Beispiel: Unser Lienchen wurde vergiftet und bekam, 5 Jahre lang spezialfutter, sie schlief 20-22sdtunden/tag, brauchte Medikamente, wear inkontinent... Nun wird sie seit 1 Jahr gebarft (wegen der Kompklexen Giftwirkung haben wir uns das vom Profi berechnen lassen). Ergebnis: schläft nur noch normal, fitter wacher, hat ideen, braucht nur noch 1/3 der Medikamente , nicht mehr inkontinent...besser geht kaum.

Für Lina haben wir uns das von nem Profi (hat u.a. bei Swaanie Siemon gelernt) ausrechnen lassen. www.barfers-liebling.de Aber es gibt bestimmt auch andere die das können. Ansonsten Bücher lesen - gibt es einiges (bitte immer komplett lesen in manchen kommt am ende noch elementar wichtiges).

Insgesammt kommt es darauf an das sagen wir mal über eionen Monat alles drin ist was wuffi braucht - die einzelne Mahluzeit ist da eher untergeordnet

sehr gut geschrieben, wie immer :-)

0
@Certainty

bei mir selbst geklaut - wie immer bei der Frage :-)

Danke

1
@Seshikas

ich glaube auch, dass die Augenentzündung bei Suki nur dank der Ernährung überhaupt so gut abgeheilt ist. War sogar ein paar Tage blind. Jetzt kann sie 10 & 70% wieder sehen. Der TA war sowas von baff, dass es überhaupt besser wurde und dann noch so extrem gut. Aber kann man nicht nachweisen, ob es wirklich daran lag.

0
@Certainty

von freunden die Hündin war seit 2 Jahren inkontinent - nu is alles gut. Einzige änderung von Platinum auf Barf

0

Hallo,

Ich füttere meiner Labbi Dame das Trockenfutter von Wolfsblut aber du kannst auch barfen, wie bei den vorgehenden Antworten schon erwähnt.

Aber du solltest beim Trockenfutter auf den Fleischanteil achten min. 70% oder mehr! Hier sind ein paar Marken was dem entspricht:

Wolfsblut, Platinum, Orijen

LG ich hoffe ich konnte dir weierhelfen

und wenn du das trockenfutter ein paar stunden einweichen lässt, hast du ein nassfutter. (wegen der nieren) hinterher ein harter kauknochen für die zähne. wolfsblut kann ich sehr empfehlen.

1
@momolo13

die nieren werden trotzdem durch die Kohlehydrate belastet. Wolfsblut hatten wir aber auch bevor gebarft wurde.

0

Am Besten wäre Rohfütterung! Es gibt aber auch durchaus nicht so schlechte trockenfutteranbieter zb: PLATINUM; HAPPY DOG ; WOLFSBLUT; BEST CHOICE. Du kannst aber auch rohfütterung mit trockenfütterung kombinieren zb. morgens rohfütterung und abends trockenfutter!

morgens abends ist ok, aber nicht gleichzeitig mischen oder in einem Abstand kleiner als dre Stundn. Gibt oft Verdauungsprobleme.

0

Also Abfall wie Happymüll oder Bestmüll mit Wolfsblut odet Platinum Gleichtzusetzen ist schon ne Unverschämthweit

Du kannst aber auch rohfütterung mit trockenfütterung kombinieren zb. morgens rohfütterung und abends trockenfutter!

Und das kann nur von Intelöligenzverweigerung kommen. Da sind die Magendarmprobleme vorprogrammiert

1

Ich barfe auch. Das heisst aber nicht das ich so viel davon halte. Meine Hunde haben immer und immer wieder Durchfall. Wenn barfen für dich nicht in Frage kommt dann schau dir mal das futter Plantinum an. Wolfsblut soll auch sehr gut sein. Viel Glück

Wenn sie immer wieder Durchfal haben kann es an einer speziellen Fleischsorte oder an einem geschädigten Darm liegen. Vielleicht liegt es nicht am Barfen selbst.

Lösung 1: Ausschlussdiät (um zu schauen, ob es wirklich eine spezielle Sorte ist) Lösung 2: Darmsanierung (um die Darmflora wieder neu aufzubauen)

Nur als Tipp :-) vielleicht hilft es dir ja. LG

3

Wenn du nicht barfen kannst/willst, gibt es auch viele hochwertige Nassfutter-Sorten.

Ich persönlich bin von Terra Canis überzeugt. Von Trockenfutter würde ich abraten, auch wenn es bessere Sorten gibt, ist es weder natürlich noch risikofrei..

Was möchtest Du wissen?