Welches Anschlagmuster muss ich nehmen wenn nichts dabei steht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich schreibe mal hier, was ich schon öfters geschrieben habe:

Du wirst im Netz kaum Schlagmuster zu bestimmten Songs finden, denn es wird normalerweise vorausgesetzt, daß der Gitarrist diese heraushört oder das Spiel mit eigenen Rhythmen gestaltet.

Das Heraushören von Strumming-Pattern setzt allerdings auch voraus, daß man eine Reihe von Schlagmustern beherrscht und in seinem Repertoire hat.

Ähnlich wie der Gitarrist Akkorde lernt, abspeichert und wieder abrufen kann, muß er es mit den Rhythmen handhaben.

Dabei muß man nicht unbedingt immer die vorgegebenen Schlagmuster des Gitarristen im Video oder auf der CD genauso nachspielen, sondern man muß instinktiv einen Rhythmus finden, der einem selbst liegt und gut zu dem Song paßt.

Wenn Du Dich bisher noch nicht mit Schlagmustern beschäftigt hast, schau Dir erst mal dieses Video mit 10 wichtigen Grundmustern an und versuche diese zu lernen:

http://video.google.com/videoplay?docid=-3116618951482366891

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Archaeopterrex
25.03.2012, 15:17

Ich kann Dir noch einen kostenlosen und sehr gut durchdachten Videokurs für Anfänger empfehlen:

www.guitar-tv.de

(Anklicken "40 Filme zum Gitarrenlernen")

0
Kommentar von Sonnenkirsche
26.03.2012, 12:45

Wow das ist wirklich gut! Danke!

0

Das ist ziemlich schwierig zu sagen was üblich ist. Welches du hernehmen kannst hängt ganz vom lied ab, es muss dazu passen, genauso wie die akkorde aber am häufigstem am anfang wirst du wohl C-Dur G-Dur oder Em hernehmen können dass sind ganz einfache und für den anfang geht das schon aber welches anschlagmuster du hernimmst musst du selbst entscheiden. Du kannst auch einfach bei YouTube eins von den vielen Viedeos anschaun, in denen sie einem ein bestimmtes lied beibringen dann siehst du natürlich auch den Schlag! Viel Erfolg ;) Und wenn du noch fragen hast dann frag einfach ich bin 15 und spiel mittlerweile schon seit 7 jahren gitarre und western-gitarre! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die wichtigsten offenen Akkorde: A, C, D, E, G, Am, Dm - danach dann die Baree-Griffmuster. Dann kannst eigentlich so gut wie alles spielen.

Das mit den Schlagmustern stellt auch erfahrene Gitarristen immer wieder vor eine Herausforderung, weil es da kein Patentrezept gibt. Am besten einfach raushören oder nach Gefühl spielen. Irgendwann entwickelt man ein Gefühl dafür welches Schlagmuster passen könnte. Muss ja nicht immer 1:1 mit dem Original übereinstimmen. Alles blind nachspielen ist sowieso langweilig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenkirsche
25.03.2012, 14:20

Danke das hilft mir schon sehr! :) Aber was haben denn diese G7 Akkorde zu bedeuten? sind das Baree- Griffe?

0

"Meine Frage ist aber welches Anschlagmuster ich nehmen muss wenn nichts dabeisteht?"

Wo meinst du denn genau?

Die wichtigsten Akkorde für den Anfang sind sicherlich die klassichen „Pfadfinderakkorde“ in der ersten Lage, also C, D, Dm, E, Em, F, G, A, Am etc..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenkirsche
25.03.2012, 14:19

Bei Liedern...z.B. Knockin´ on heavens door und andere Gitarrensongs! :)

0

Was möchtest Du wissen?