Welcher Waage ist genauer?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sicher, dass eine Briefwaage gefragt ist? Das Gegenstück zur Balkenwaage ist üblicherweise die Federwaage.

Welche genauer ist, kann man nicht sagen, es gibt von beiden Sorten genaue und ungenaue Exemplare, obendrein auch von beiden Sorten unterschiedliche Bauformen.

Sicher ist nur: Es gibt keine Milligramm-genauen Briefwaagen - es ist sinnlos, die Masse eines Briefs genauer als auf 1 g genau zu bestimmen.

Definiere "ist genauer". Wenn ich zwei Waagen habe, die eine wiegt 100 kg auf 1 g genau, die andere wiegt 10 g auf 1 mg genau, welche ist dann genauer?

Das, was für Otto Normalverbraucher eine "hochgenaue Waage" darstellt, ist wohl die Analysenwaage im Chemielabor. War bis Ende des letzten Jahrhunderts noch eine modifizierte Balkenwaage - heute verwendet man einen Elektromagneten, was dann gewisse Ähnlichkeit mit der Federwaage hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du verwechselst hier zwei ganz verschiedene Dinge, nämlich prinzipielle Bauarten von Waagen bzw. Kraftmessern und Messbereiche bzw. Anwendungsbereiche von Waagen. Die allermeisten Briefwaagen sind übrigens Balkenwaagen! Was willst Du da womit vergleichen?

Vorbemerkung: Beachte bitte die physikalische und die umgangssprachliche Bedeutung von "Gewicht". Ich halte mich hier an die physikalische Sprachregelung.

Balkenwaagen sind Vorrichtungen zur Massenbestimmung durch den Vergleich von Massen. In der einfachsten Ausführung wird dabei ein Balken in das Gleichgewicht gebracht, während auf einer Seite eine unbekannte Masse aufliegt und auf der anderen Seite eine bekannte Vergleichsmasse.  

Kraftmesser sind Vorrichtungen zur Bestimmung von Kräften. Dazu dienen meistens Spiralfedern, gelegentlich auch Dehnmessstreifen u. dergl. für elektronische Anzeigen. Als Waagen werden sie auch zur Messung von Gewichtskräften genutzt. Da die Masse des zu wägenden Körpers gleich dem Quotienten aus seiner Gewichtskraft und den Ortsfaktor (rund 9,81, siehe Erdbeschleunigung) ist, lassen sich solche Kraftmesser unter der Annahme eines unveränderten Ortfaktors mühelos auf Maßeinheiten der Masse (g bzw. kg) skalieren und genauso wie eine Balkenwaage anwenden. Gewöhnliche Briefwaagen und Präzisionswaagen nach dem Balkenprinzip enthalten Umlenkmechanismen zur Kraftübersetzung.

Balkenwaagen und Kraftmesser lassen sich für jeden beliebigen Messbereich, mit jeder beliebigen Skala, mit jeder beliebigen Präzision und auch mit jeder beliebigen Anzeige (analog/digital) bauen. Gegenwärtig konkurrieren nach meiner Beobachtung auf dem Markt beide technische Prinzipien bei Personenwaagen, während bei Briefwaagen das Balkenwaagenprinzip und bei Küchenwaagen die elektronischen Kraftmesser vorherrschen. Bei derartigen Vergleichen mögen z.B. Baugröße und Herstellungskosten eine Rolle spielen. Mit der Messgenauigkeit hat das alles so wenig zu tun wie mit der Farbe oder dem Herkunftsland des Gerätes!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Briefwaagen gibt's als Federwaagen und Balkenwaagen.

Eine Briefwaage ist weniger genau als eine Apothekerwaage, aber genauer als eine Kofferwaage aus dem Baumarkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Balkenwaage, wenn deine Maßgewichte genauer als die Briefwaage sind, da es bei der Balkenwaage nur um Vergleiche geht, sie zeigt dir keine Zahlen an; die Briefwaage hingegen behauptet eine genaue Zahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?