Welcher Schein (CPL, PPL) für private Beförderung in Learjet/Citation?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Rechtlich bindend kann ich dir die Frage nicht beantworten, denn ich bin weder Anwalt noch arbeite ich für das Luftfahrt Bundesamt. Aber:

  • Mit dem "Haus-und-Wiesen" PPL darfst du einmotorige kolbengetriebene Luftfahrzeuge bis 2T fliegen. Das Schließt Jets schon mal aus (bis auf wenige Ausnnahmen zu schwer und alle nicht kolbengetrieben)
  • Mittels Differenzschulung kann das erweitert werden (VP/RU/T/P/TW) Einen Jet fliegst du damit aber immer noch nicht.
  • Type Ratings kannst du nicht für alle Luftfahrzeuge mit dem PPL machen. Besonders die Jet Typeratings brauchen gerne CPL oder ATPL. Viele sind auch MPA (Multi Pilot Aircraft) und dürfen gar nicht alleine geflogen werden.

Soviel erst mal zum Thema Jet. Was das "mitnehmen" von Passagieren angeht gibt es eigentlich auch recht deutliche Regeln:

Selbstkostenflüge durch PPL-Inhaber sind seit dem 1. Juli 2014 wieder möglich, die direkten Kosten müssen gemäß EU-Verordnung auf alle (maximal sechs) Insassen einschließlich des Piloten aufgeteilt werden.

Voraussetzung ist also wie du siehst das entweder der Pilot die Kosten selbst rägt, oder die Kosten GLEICHMÄßIG auf ALLE Passagiere aufgeteilt werden.

Nachlesen kannst du das ganze nochmal hier: https://aopa.de/aktuell/update-zur-meldung-vom-30.06.2014-selbstkosten-und-vereinsrundfluege-gute-nachrichten.html/

Dort findest du auch Verlinkungen zu den entsprechenden Gesetzespassagen (hier ist ja leider nur ein Link möglich).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Samyblvck
21.06.2017, 08:29

Vielen Dank für die ausführliche Antwort Daniel, hat mir zu denken gegeben.

Schöne Woche wünsche ich dir noch!

0

Du willst kompetente und belegbare Informationen?  Genau dafür gibt es doch das Luftfahrt-Bundesamt (LBA www.lba.de

Dort klickst Du entweder unter "Häufig gesucht" den Link zu "Lizenzen Luftfahrtpersonal" an oder wendest Dich gleich telefonisch oder - vom LBA bevorzugt - per Mail an das 

Luftfahrt-Bundesamt
Referat L 4
38144 Braunschweig


Montag, Dienstag, Donnerstag: 09:00 - 15:00 Uhr
Mittwoch: 12:00 - 15:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 11:00 Uhr

+49 531 2355-4480
+49 531 2355-4498

aircrew@lba.de

Und die Antwort des LBA stellst Du dann hier ein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Samyblvck
19.06.2017, 22:27

Vielen Dank für diese tolle Antwort, aber so weit googeln konnte ich auch selbst.

Wäre meine Frage in der FAQ des Lba's beantwortet worden, hätte ich sie hier sicher nicht gestellt.

Bist du immer so ausgesprochen freundlich und hilfsbereit gegenüber Fragestellern?

0

Was möchtest Du wissen?