Welche Temperatur sollte ein Gefrierschrank haben?

9 Antworten

Das kommt drauf an, wie neu bzw. alt der Gefrierschrank ist. Alte Gefrierschränke, sind nicht so energieeffizient, wie neue zudem lässt die Abdichtung bei alten Gefrierschränken sehr viel Kälte entweichen.

Lange Rede kurzer Sinn neue Truhen können ruhig auf unter -18Grad gestellt werden ohne das der Stromzähler gleich durchdreht ... bei alten Geräten muss man einen Kompromiss zwischen Stromverbrauch und Temperatur finden.

Mehr zum Verbrauch hab ik übrigens hier gefunden: http://stromverbrauchhaushalt.de/stromverbrauch-gefrierschrank/

Meiner ist seit Jahren auf minus 10 Grad eingestellt, das reicht. Nur ausnahmsweise, wenn ich große Mengen neu einfriere, stelle ich ihn kurz auf schockfrosten.

Hoffentlich hast du kein Eis drin, das wird nämlich schon bei 13 Grad minus weich und kann verderben. Ein Tiefkühler btaucht minus 18 Grad.

0

Laut Gastronomie-Richtlinien muss der Tiefkühler -18° (+/- 3° Abweichung) haben. So werden die Tiefkühler auch gewertet bei einer Lebensmittelkontrolle. Es geht ja darum, dass die Bakterien sich nicht weiter vermehren können.Bedenkt, Bakterien werden NICHT abgetötet durchs tiefkühlen.

-10Grad finde ich sportlich -18Grad ist auch der Wert den ich kenne und bei unserem Gerät eingestellt habe

Außerdem finde ich den Umgangston in diesem Forum etwas fraglich!

bei minus 21 grad ist eine erforderliche kerntemperatur von minus 18 grad des gefriergutes gewährleistet

wenn der gefrierschrank innen -18 grad anzeigt, dann muessen auch die teile darin -18 grad haben und nicht waermer. wer hat denn den dh vergeben? bestimmt niemand, der verantwortungsvoll mit unseren energie-resourcen umgeht...

0
@nudldickedirn

nudldickedirn, was du zu hause machst ist mir im grunde eigent lich recht egal. doch wenn ich eine antwort gebe, so hat es schon einen bestimmten grund.

klar hat das gefriergut irgendwann einmal eine kerntemperatur von -18°c. doch es gibt in der gewerblichen lagerung bestimmte vorschriften, die gefriergeschwindigkeiten klar regeln.

zudem möchte ich dich bitten mir den energiemehrverbrauch zu errechenen , der benötigt wird um eine haltetemperatur von - 21° im verhältnis zu -18° zu gewährleisten. davon sollte die gefriergeschwindigkeit im verhältnis ab minus 18° c als relevanter wert berücksichtigt werden.

ich halte das eneriespar argument für ein oberflächliches bla-bla. ich freue mich auf deinen beweis

0
@america

unverschaemtheit! ich muss gar nix beweisen, weil wir nicht in der schule sind - und du koenntest meinen beweis eh nicht beurteilen. ausserden interessiert den frage-stellenden sicher mehr was ich zu hause mache, als was du in deiner gewerbekueche machen musst - sonst haette er sich bei der gewerbeaufsicht informiert. was jedoch auch fuer dich gilt: jedes grad mehr differenz zur umgebungstemperatur kostet mehr wertvolle energie, als das differenz-grad zuvor - egal wieviel - und das kann man sparen, wenn man den gesunden menschenverstand einschaltet und die bedingungen an seine privaten beduerfnisse anpasst.

0

Was möchtest Du wissen?