Welche Stellung ist die beste für das erste mal?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo Marie1506,

ich finde es schon mal super, dass ihr wohl sehr offen und ehrlich miteinander umgeht, gerade auch was den Sex angeht. Das ist schon mal super wichtig, und eine gute Voraussetzung für guten Sex.

Ich denke mal, gerade wenn ihr so offen darüber reden könnt, ist es doch ganz einfach.

Du musst einfach mit ihm reden, dass er gar nicht zu schlecht sein kann. Sag ihm, dass es absolut normal ist, dass er aufgeregt ist, und auch, dass er bei den ersten Malen bestimmt sehr früh kommen wird. Nimm ihm einfach die Angst. Sag ihm, dass alles, was passieren wird, bei den ersten Malen ganz normal ist. Es ist eben noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Und sage ihm einfach, dass du dich schon riesig drauf freust, mit ihm zu "üben". 

Ich denke auch, die Stellung ist da nicht wirklich wichtig beim ersten Mal. Das erste Mal ist für Jungs sowieso lange nicht so wichtig bzw. prägend wie für euch Mädchen.

Denn schön ist es für den Jungen ja eigentlich immer. Denn einen Orgasmus haben Jungs bei ihrem ersten Mal ja fast immer, und ihnen tut auch dabei nichts weh.

Höchstens könnte es ein wenig kürzer als gehofft sein. Aber wie gesagt, das gibt sich mit der Zeit.

LG Sascha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor Ihr Euch Gedanken über die richtige Stellung fürs "Erste Mal" macht, solltet Ihr Euch - soweit noch nicht geschehen - erst einmal geistig und körperlich ausführlich kennenlernen. Petting und Oralverkehr ist auch Sex! Solange ihr noch nicht in der Lage seid Euch gegenseitig mit Zungen und/oder Fingern zum Höhepunkt zu bringen, ist es noch zu früh für Verkehr!

Bis dahin hat auch er eine Menge Erfahrung gesammelt, so dass es zum Verkehr kein allzu großer Schritt mehr ist. "Gut im Bett" ist schließlich auch nicht der, der eine Frau genau rammeln kann, wie er das in Pornofilmen (über welche die meisten Jungs heute ihre "Ausbildung" erhalten) gesehen hat, sondern einer Frau ebenfalls Spaß bereiten kann. Dass die wenigsten Frauen beim "guten alten Rein-Raus-Spiel" überhaupt regelmäßig zum Höhepunkt kommen, ist den Meisten nicht bewusst.

Ein für beide Seiten gelungenes erstes Mal kann daher so aussehen, dass er Dich zunächst zum Orgasmus leckt, was Dich nicht nur feucht, sondern auch entspannt genug machen sollte damit er trotz seiner verständlichen Nervosität problemlos eindringen kann. Da Deine Entspannung und Feuchtigkeit die Reibung mindert, hat er gute Chancen länger als nur ein paar Sekunden durchzuhalten - aber auch das wäre kein Beinbruch, denn dann währt ihr Beide auf Eure Kosten gekommen.

Die "beste" Stellung ist nicht so einfach zu empfehlen. Wenn Du ihm die "Arbeit" und Unsicherheit nehmen möchtest, dann kannst Du Dich auf ihn setzen. Wenn es Euch lieber ist und ihr die körperliche Nähe dieser Stellung schätzt, dann geht auch Missionar (für ihn anstrengend) und/oder Doggy (hoffe Du hast einen großen Spiegel im Zimmer). Versuche nicht ein minutiöses Drehbuch zu schreiben, sondern entscheide aus der Situation heraus. Lediglich die Verhütung solltet ihr sorgfältig vorbereiten und z.B. das Aufziehen von Kondomen besser vorher mal üben... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag ihm am besten das Ende deines Beitrags/Frage immer wieder; dass du selbst noch nicht so viele Erfahrungen hast. Das wird ihm wahrscheinlich am meisten helfen.

Ansonsten richte dich nach ihm, wenn er aufregt ist, führ ihn erst mal in die Situation ein und übernimm du das Steuer, lass ihm aber auch die Möglichkeit irgendwann die Führung zu übernehmen. Die kann er dann ja ergreifen oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt gib ihm nicht auch noch eine Stellung vor. Man kann beim Thema Sex auch zu viel nachdenken oder zu viel reden. Nicht umsonst heißt es: "Blöd bumst besser."

Ergreife einfach die Initative. Sorge für eine angenehme Stimmung und heize ihm ein, bis ihm alles andere egal ist. Der Rest ergibt sich dann aus der Situation und von selbst. Seine Instinkte werden ihm schon den richtigen Weg weisen. Für den Rest hast du ja Hände, mit denen du ihn steuern kannst.

Manchmal muss man einfach machen und nicht drüber quatschen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Keksbox360
04.09.2016, 11:03

Beste Antwort EVER XD

1

Also aus eigener Erfahrung kann ich sagen wenn du die initiative ergreifst ihn aufs bett setzt heiß machst und es in der reiterstellung macht ist es am einfachsten weil die meißte kontrolle und Bewegung von dir aus geht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten ist es am Anfang wenn du oben bist und sie unten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen, Doggy ist für den Mann am angenehmsten.

Man kann ihn einfach reinschieben und gut loslegen;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doggy ist für ihn wirklich dann das beste fürs erste mal.
Das soll jetzt nicht abwertend gegen dich sein, aber zb. bei der Misionarstellung schaut er dich ganze zeit an und wird whsl noch nervöser 😅

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doggy oder die reiterstellung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das erste Mal..... einer unterm Bett mit Handy und einer auf dem Bett mit Handy! (aber schon nackt!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?