Welche Sprache lernen? Französisch oder Hochchinesisch (Mandarin)

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

Chinesisch, ... 71%
Französisch,.. 28%

12 Antworten

Französisch,..

ich würde sagen französisch ist besser ich sprech da aus erfahrung also ich war schon in china und in frankreich die sprache kannst du einfacher lernen weil es ähnlichkeiten im deutschen gibt und du hast auch eher die chance die sprache zu üben (zb ein flug nach frnakreich ist günstiger als einer nach china) andererseits ist die grammatik im chinesischen deutlich einfacher es gibt beispielsweise keine zeiten und keine deklination von verben was das ganze einfacher macht aber die schrift ist eine deutliche umstellung und um dich einigermaßen zurecht zu finden musst du ca 300 der zeichen können ich finde aber auch dass französisch besser klingt am ende musst du aber wissen was du machen willst

Französisch,..

Niemals die Sprache lernen, welche ein anderer dir empfiehlt oder dir sagt, sie wäre nützlich. Lerne die Sprache, welche du lieber magst und für die du dich mehr begeistern kannst. Eine Empfehlung eines anderen wird dich in einer Sprache nur im seltensten Fall wirklich weit bringen, weil du im Normalfall dann nicht motiviert genug bist, die Sprache wirklich sprechen zu lernen.

Wähle also die Sprache, welche du schöner findest und mit deren Land / Länder du dich identifizieren kannst. (Wenn du schon die Wahl zwischen zwei wichtigen Sprachen hast. ;D)

Beide Sprachen sind toll, du könntest sicher Spaß an beiden finden. :)

Französisch wäre meine persönliche Wahl, weil ich die Sprache einfach sehr gerne mag. Aber wenn dir Mandarin besser gefällt, dann lern auf keinen Fall Französisch.

Französisch,..

Es mag zwar sein, dass China vom BIP und der Bevölkerung her bedeutender ist als Frankreich. Aber wirtschaftlich hat Deutschland sicher mehr Kontakt und höheren Außenhandel mit Frankreich und teilweise französisch-sprachigen Ländern wie Kanada, Schweiz oder Belgien. Auch in Sachen Auslandsaufenthalten oder wenn du z.B. mal etwas im Bereich Diplomatie machen willst ist Französisch wohl wichtiger. Denn neben den oben genannten Ländern gibt es auch viele afrikanische Staaten mit dieser Amtssprache.

Aber am wichtigsten ist wohl persönliches Interesse. Wo würdest du lieber Urlaub machen, welche Filme würdest du die lieber im Original anschauen können oder welche Bücher lesen? Und wo möchtest du eventuell einmal leben? Das sind eher die wichtigen Fragen, als wirtschaftliche Bedeutung - die kann sich ja im Lauf der Zeit wieder ändern. Wenn der Euro z.B. mal zusammenkracht und die verschiedenen Weltregionen sich durch hohe Zölle abschotten, gibt es kaum mehr Handel mit China und deine Sprachkenntnisse nützen dir dann maximal im China-Restaurant noch etwas.

Chinesisch, ...

Chinesisch ist sehr schwer (war mal in einem Kurs, habe abgebrochen, war mir zu schwer. Lag aber bestimmt daran das ich gerademal 12 Jahre war zu der zeit) aber mit chinesisch kommt man natürlich um einiges weiter in seiner Karriere, denn wie du schon selbst sagtest, China wird immer bedeutender. Und deine jobstelle kannst du dir dann wahrscheinlich auch selbst aussuchen, denn französisch sprechende Teen´s gibt´s wie sand am meer. aber wer spricht schon chinesisch? Da gibt es große nachfragen, aber nur wenige, die das auch können. Wenn du schnell lernst und bereit bist die nächsten drei Jahre jeden tag nichts anderes zu tun als chinesisch zu lernen würde ich dir das wirklich ans herz legen. ansonsten nehm franz.ösisch.. ist zwar weniger anspruchsvoll aber das kann echt jeder schnell lernen.

Chinesisch, ...

Ich würde dir chinesisch empfehlen.

Meine beste Freundin studiert International Business und ist jetzt für ein Jahr in China. Das wurde von der Uni empfohlen, da die asiatischen Länder immer mehr Einfluss erlangen. Dann musste sie natürlich neben dem Studium die chinesische Sprache lernen. Sie fand chinesisch nicht schwerer als andere Sprachen. Klar musste sie die Schrift und alles was dazugehört neu lernen (wär ja im Französischen nicht der Fall) aber ihr hat das viel Spaß gemacht. (Sie ist aber auch so ein Sprachgenie Englisch, Spanisch, Deutsch, Französisch, Chinesisch und jetzt will sie Japanisch machen - manche Menschen sind halt so Freaks xDD)

Leute haben halt Interesse an Sprachen und du nennst sie Freaks, interessant.

1
@alcedo707

Oh mann - sie ist meine beste Freundin. Ich darf sie Freak nennen. Ist mit nem Augenzwinkern

0
@alcedo707

Oh mann - sie ist meine beste Freundin. Ich darf sie Freak nennen. Ist mit nem Augenzwinkern

0
@alcedo707

Oh mann - sie ist meine beste Freundin. Ich darf sie Freak nennen. Ist mit nem Augenzwinkern

0

Völlig egal! Auch Chinesen lernen englisch und in wirtschaftlichen Zusammenhängen wird man als internationale Sprache natürlich auch immer mit Englisch in China weiterkommen. Insofern ist das eigentlich ein "Problem", das du ganz und gar nach persönlichem Gusto entscheiden kannst. Mich würde es z.B. überhaupt nicht reizen, für den Job regelmäßig oder temoprär nach China zu müssen. Schon gar nicht, wenn ich als Alternative gegebenenfalls immer mal nach paris müsste. Da gibt es definitiv das bessere Essen und die schöneren Frauen (für meinen geschmack)! :-)

Chinesisch, ...

Wird dich irgendwann nochmal weit bringen denke ich:)

Chinesisch, ...

Also deine Wahl mit Chinesisch ist keine schlechte Idee... Allerdings reichen diese 3 Jahre nicht um richtig Chinesisch zu schreiben... Für ne Zeitung im höchsten fall, aber nicht für den Alltag. Sprechen kann man in 3 Jahren schon lernen, vorausgesetzt man strengt sich an.

es ist UM EINIGES (!!) leichter, sich alltäglich verständigen zu können als eine Zeitung zu lesen

2
Chinesisch, ...

Chinesisch. Soll angeblich die neue Weltsprache werden. Vorallem hasse ich Französisch

Chinesisch, ...

...aber du musst sehr zuversichtlich sein und es richtig anpacken. Es ist sehr schwer

Französisch,..

weil man sich damit auch in afrika oder so verständigen kann. chinesisch kannst du nur in...china (wer hätte das gedacht^^ ;D)

Stimmt Afrika ist wirtschaftlich sehr bedeutend!

4
@stalli123

Ach, das kommt ganz auf den Beruf an. Als qualifizierter Ingenieur in einer Ölförderanlage kann man dort sicher gut verdienen.

Da wird man sich z.B. als Europäer in China schwerer tun, weil die selbst sehr gute Universitäten haben. ;-)

0

chinesisch kannst du nur in...china (wer hätte das gedacht^^ ;D)

Du weißt das Chinesisch die meistgesprochenste Sprache ist oder? Übrigens: Chinesisch spricht man nicht nur in Mainland China, sondern auch in Taiwan

2

Was möchtest Du wissen?