Welche Messer / Kochmesser habt ihr in der Küche?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das ist eine Frage wie häufig das genutzt wird. Ich hab einen Satz Japan-Messer von Pearl, 4 Stück für 50 Euro und ein etwas Größeres Japanmesser als Einzelstück, regulär auc hso u mdie 50 (Für mich als Stammkunde umsonst)

Bi nda mit super zufriedne, und die reichen völlig aus. Sinnnvoll ist ein Schärfset dabei.um die vernünfitg nach schärfen zu können.

Ein richtig Teures braucht man meiner Meinung nach nur, wenn man richtig viel kocht und massenweise schnippelt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So teure Kochmesser für die heimische Küche als Hobbykoch benötigt keiner. Ein gutes Messer von WMF tut es auch. Ich habe einen Messersatz aus Solingen. Die sind scharf und liegen gut in der Hand. Die stammen noch aus der Zeit als Koch. Sie werden allerdings jedes Jahr einmal vom Profi abgezogen bzw. nachgeschärft. Auf keinen Fall sollten sie in die Spülmaschine .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, stimmt - das (richtige) Nachschärfen spielt natürlich wirklich eine enorm wichtige Rolle...

Danke für die Antworten bisher. Aber zugegeben: Das Nesmuk übt schon eine gewisse Faszination aus ;-)! Dennoch wird die Vernunft am Ende wohl siegen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch zwei sehr teure Japanische Kochmesser. Das sind wirklich tolle Messer, die "wie der Teufel" schneiden. Allerdings müssen sie auch gepflegt und richtig geschliffen werden, sonst ist die Freude auch bald vorbei. Ich habe auch ein teures und gutes WMF Messer, welches ich regelmäßig (wöchentlich) schleife und es ist auch sehr scharf. Einen normalen Wetzstab zum schleifen kannst Du vergessen. Wenn Du ein Messer richtig schleifst, mit einem Abziehstein - dazu brauchst Du ein wenig Übung - mußt Du Dir nicht unbedingt einen Rollce Royce als Messer anschaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von charmingwolf
02.07.2014, 22:42

Und nicht Samourai Spielen

1
Kommentar von Deichgoettin
02.07.2014, 22:54

sorry natürlich: Rolls Royce

0

ein scharfes Küchenmesser ist vor allem dann scharf, wenn man es regelmäßig auf einem Wasserstein nachschärft und auch ansonsten vernünftig behandelt (geeignetes Schneidebrett, Stahl zum Abziehen, nur Handwäsche).

Ich habe Dick Eurasia Premier Plus Schmiedemesser -- deutsche Wertarbeit, und absolut bezahlbar. Die Eurasia Klingenform ist sehr gut nachzuschärfen, da die Klinge komplett durchläuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe einen grossen Messerkoffer von Victorinox :) und schleife sie regelmässig selber. Und man sollte sie immer vom Hand waschen in der Spülmaschine werden sie sonst zu schnell stumpf:)

Die Messer sind eifach genial:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst Profiköche benutzen Nesmuk selten, weil zu teuer!

Die meisten SterneKöche benutzen CHROMA type 301 --> www.kochmesser.de Die sind scharf und sehr leicht nachzuschleifen mit den passenden CHROMA Steinen.

Nesmuk nachschleifen ist sehr anstrengend!

Auch HAIKU ist sehr beliebt bei den Sterneköchen, bsonders das Kuroushi. Auch das ist leicht nachzuschleifen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nur eine prestigesache,mir reichen meine uraltmesser von wmf die ich auch selbst schärfe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

die Serie vom Nemusk ist wirklich etwas besonderes und für den normalen Haushalt schon etwas teuer.

Ich habe einen einfachen Messerblock von Zwilling. Darin sind die wichtigsten Küchenmesser plus Wetzstahl und Schere

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?