Welche Klobrille im Winter?

the next generation - (Winter, Toilette, klobrille)

Das Ergebnis basiert auf 16 Abstimmungen

beheizbare High-Tech-Brillen 50%
Holz 43%
einfach alles im Stehen machen 6%
gefütterte Klobrillen (Schaumstoff innendrin) 0%
billiges Plastik, leicht austauschbar 0%
Nur klassisches Porzellan! 0%

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Holz

Wir haben die überzogene, die drin war in der Wohnung.

Damit habe ich überhaupt kein Problem.

Bin auf einem Bauernof aufgewachsen.

Früher war nur Ofen im Wohnzi. und Toilette außerhalb.

Im Winter haben wir nie Jacke angezogen um eben mal kurz Hof oder/u. a.... u. hatten keine Erkältungen.

LG

beheizbare High-Tech-Brillen

Lass dir etwas einfallen, bau dir eine Brillenheizung ein. Es gibt Heizstrahler für Badezimmerr, die man an die Wand oder Decke machen kann. Mit einem Zug an der Kette ist es fast sofort warm. Das bringt's völlig!

48

WIE ??? -den Heizstrahler in die Brille einbauen ? Wird das nicht zu heiß ??

0

Meine Empfehlung wäre ein Klobrillendeckchen. Dies ist ein Deckchen,das man auf die Klobrille befestigt. Das Deckchen ist zum Waschen (bis 60 Grad) leicht abnehmbar. Sogar wenn man im Winter das Toilettenfenster offen hatte, kann man sich auf eine Klobrille auf dem sich ein Klobrillendeckchen befindet ohne Bedenken setzen. Weitere Infos unter: kbdlb@ymail.com

Bäume schneiden im Winter?

Macht es Sinn, Apfelbäume im Winter radikal zurückzuschneiden? Unsere Nachbarn haben das gerade gemacht. Eigentlich schneidet man Bäume doch im Herbst oder Frühling, oder?

...zur Frage

Unbeheizter Abstellraum in Wohnung -6°C -muss man das hinnehmen?

Hallo GF-Gemeinde!

Frage ist recht kurz gestellt: Unsere Wohnung (Maisonette) hat in der oberen Etage eine knapp 3m² große Abstellkammer (komplett umschlossen mit Tür) unter einer Dachschräge und ist nicht mit einer Heizung versehen. (Wie übrigens der Flur auch nicht) Nun habe ich zuletzt nun in diesem Winter wieder feststellen müssen, dass die Temperatur in dem Raum jenseits der Frostmarke lag (tiefste Temperatur -6°C) Ist das Mietrechtlich einfach so hinzunehmen?

Ich habe gelesen, dass Räume, welche nicht mit einer Heizung versehen sind, vom Mieter mit entsprechnder Technik zu beheizen sind - der Vermieter ist dabai raus. Stimmt das so?

Ich muss dazu sagen, wir haben bereits Miete gemindert, auf Grund der Tatsache, dass wir bei starkem Frost die Räume (Bad, 2 Kinderzimmer, 1 Schlafzimmer, großer Flur und besagte Abstellkammer) mit einer Dachschräge nicht mehr ordentlich beheizt bekommen. Laut allgemeinen Hinweisen besteht nur eine Möglichkeit der Mietminderung wegen zu schwacher Heizung, nicht etwa wegen schlechter bzw. fehlender (Dach-)Isolierung. Wenn man aber bedenkt, dass man selbst ein Zelt im Winter mit entsprechend hohem energetischen Aufwand in eine Sauna verwandeln kann, könnte man der Argumentation nach, bei einer Wohnung ja komplett auf Isolierung verzichten, man muss nur die Heizung groß genug dimensionieren.

...zur Frage

Wie stelle ich unsere Gasthermen ein?

Wir sind in eine Altbauwohnung gezogen mit zwei Gasthermen. Eine befindet sich in der Küche und versorgt den Herd und die andere befindet sich im Bad und ist für Warmwasser und Heizung zuständig. Ich glaube auch, dass sich im Wohnzimmer ein Thermostat befindet und ich blick nicht durch.

Was muss ich wie einstellen für weniger Verbrauch? Und was muss ich im Winter beachten? Soll ich die Thermen immer ausmachen wenn ich sie nicht brauche?

Unsere Vormieter heiraten diese Woche und haben somit weniger den Nerv uns das zu erklären..

Ich hoffe hier kann man auch irgendwie Bilder hochladen...

...zur Frage

Beheizbarer Wintergarten ist viel zu kalt im Winter

Hallo, wir sind Mieter einer Wohnung mit einem beheizbaren Wintergarten welcher auch zu 100% zur Wohnfläche gezählt wird. Leider ist die Dämmung so schlecht, dass trotz der Heizung der Raum nicht angenehm warm wird um sich dort länger aufzuhalten. Die Fenster sind doppelt verglast. Welche Möglichkeiten haben wir als Mieter? Am liebsten würden wir vom Vermieter eine bessere Dämmung erhalten da wir sonst die Heizkosten zum Fenster rauswerfen. Den Wintergarten kann man so unmöglich den ganzen Tag beheizen, die Temperatur steigt nicht über 19 Grad.

...zur Frage

Heizkosten im Vergleich zu anderen Wohnungen im Haus extrem höher.

Hallo zusammen,

wir haben vor kurzem unsere Nebenkostenabrechnung bekommen und uns wurde eine deftige Nachzahlung veranschlagt. Grund dafür sind die Heizkosten. Es handelt sich dabei um eine teilweise sanierte Altbauwohnung (Fenster sind z.B. erst 3 Jahre alt).

Unsere Heizkosten betragen laut Abrechnung im Zeitraum von einem Jahr 1670 € bei einer Wohnfläche von etwa 100qm. Unsere Heizung war allerdings fast immer ausgeschaltet! Natürlich weiß ich, dass Heizungen Temperaturfühler haben und auch ausgeschaltet im Winter heizen, wenn die Außentemperatur zu kühl ist. Skeptisch wurde ich erst, als wir bei den Nachbarn nachfragten. Unsere direkten Nachbarn im gleicehn Stock: 530 € Heizkosten auf 50qm. Ein Stockwerk weiter oben: 930 € auf 84qm. Eine weitere Wohnung: 540 € auf 36qm, 312 € auf 25 qm, 594@ auf 66qm. Das sind alles Werte um die 10 € / qm. Wir haben 16,7 € / qm obwohl unsere Heizung ausgeschalten ist. Wie kann das sein??

Einziger vergleichbarer Wert: Im Erdgeschoss unter unserer Wohnung befindet sich eine Versicherung, die etwa 2400 € auf etwa 150qm zahlt. Wir hatten schon immer den Verdacht, dass diese sehr viel heizt, da es bei uns gerade im Frühjahr extrem warm in der Wohnung ist und diese Wärme irgendwie aus dem Boden heraufzieht.

Meine Frage ist nun deshalb: Ich habe keinen Plan, wie so ein Heizungssystem im ganzen Haus funktioniert. Kann es sein, dass wir aufgrund des Heizkreislaufes einen höheren Verbrauch haben, weil die Räume unter uns ihre Heizung extrem hoch stellen? Wenn ja: Kann man etwas dagegen unternehmen?

Ich fühle mich wirklich ein wenig verarscht und kann nicht verstehen, warum wir 50% höhere Heizkosten haben, als jede andere Privatwohnung in diesem Haus!

Viele Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?