Welche Geschwindigkeit (Pace) kann ich bei einem 5 km Lauf anstreben, wenn ich die 7 km mit konstanten 4:42 min/km laufe?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich nehme an, die 7km läufst du im Training in 4:42.

Da man im Wettkampf immer schneller als im Training ist, gleichzeitig aber in der Gefahr steht, es zu schnell angehen zu lassen, würde ich mit einer 4:30er Zeit beginnen. Nach zwei bis drei km kannst du immer noch etwas anziehen und evtl. einen 4:20 Schnitt laufen und so versuchen unter 22 Min ins Ziel zu kommen.

Ich wünsche dir morgen einen guten Lauf und viel Erfolg! (Schreib mal, wie es gewesen ist.)

Vielen Dank für die hilfreiche Antwort. Die 7 km Zeit bin ich im letzten Wettkampf gelaufen.

Ich werde morgen einen weiteren Kommentar bezüglich meiner Laufzeit unter dieser Antwort schreiben.

0
@HantelbankXL

Die besagten 4:42 min/km auf 7 km waren schon aus dem letzten Loch. Dennoch konnte ich heute (Nach nur einer Woche) meine Pace auf durchschnittliche 4:34 min/km verbessern und erreichte somit eine Zeit von 22:49 min. Leider bin ich mit ca. 4:00 min/km etwas zu euphorisch weggestartet. (Habe keine GPS Uhr und erst bei der ersten 1 km Markierung bemerkt. 


0
@HantelbankXL

Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Lauf und zur neuen Bestzeit!

Dass man am Anfang zu schnell losläuft, passiert halt immer wieder. Voll mit Endorphinen überzieht man schnell.

Aber so oder so: 22:49 ist eine gute Zeit, mit der du wahrscheinlich im vorderen Drittel angekommen bist.

1
@Teifi

Danke. Es hört sich ein bisschen blöd an, aber es ist sogar das vordere Zehntel.

0

Suchst jetzt wen der das für dich ausrechnet? Ein bisschen Mathe wirst schon können oder?! 

Sag einmal, liest du überhaupt die Frage durch? Anscheinend nicht. In meiner Frage kommt nicht einmal ansatzweise irgendeine Rechnung vor. Wenn deine Deutschkenntnisse nicht ausreichen, um dies mitzubekommen, dann brauchst du auch nicht zu antworten.

Ein Marathonläufer läuft logischerweise langsamer als ein 100 m Sprinter. 5 km kann man schneller laufen als 7 km, doch der Unterschied ist nicht so immens groß wie im ersten Beispiel. Wenn du jetzt die Frage (tatsächlich) durchliest, dann wirst du hoffentlich deinen Irrtum erkennen.

0
@HantelbankXL

Du fragst welche Geschwindigkeit du anstreben kannst. Das lässt sich easy ausrechnen ;) 

Lies deine eigene frage nochmal ;)

0
@Lightman95

Ich werde doch wohl wissen, was ich geschrieben habe und nein, da gibt es NICHTS zum Ausrechen, ja es gibt nicht einmal eine konkrete Zahl, sondern nur Schätzungen/Empfehlungen. Ich weiß schon nicht mehr, wie ich es dir erklären soll. Der mathematische Zusammenhang, den du dir hier einbildest, der fehlt einfach völlig.

0
@HantelbankXL

Lightman95 will einfach nicht verstehen.... Vielleicht denkt er bei Geschwindigkeit an km/h, was für einen Wettkampfläufer ja ziemlich uninteressant ist.

1
@Teifi

;) du schlägst selbst erst ne 4:30, dann ne 4:20 vor. Jetzt mal achtung. Das ist ne zeitangabe - kilometer. Erstens, was ist denn geschwindigkeit?! Dann, im profisport wird das sogar sehr exakt berechnet und keinen Schmu betrieben mit: ich würde mit nem 4:30er Schnitt.....

Lauendiskussion. Sorry. Hab versucht mit Blinden über Farben zu diskutieren. Mein Fehler ;)

0
@Lightman95

Bist du Läufer? Falls ja, wundere ich mich über deine Gedankengänge. Falls nicht....

4:30 heißt, er sollte die ersten beiden km in jeweils 4min 30 laufen (Dafür gibt es Markierungen auf der Straße.) Und dann innerhalb des dritten km anziehen und diesen versuchen, 10 sec schneller zu laufen.

"Schmu betrieben" Wieviel Laufwettkämpfe hast du schon hinter dir? Komm erst mal auf meine Anzahl (und die ist dreistellig).

"im profisport " Es geht hier nicht um Profisport und HantelbankXL wird nicht mit einem Tachometer sein Rennen laufen, sondern bestenfalls mit dem Garmin Forerunner oder ähnlichem und da ist nun mal die Pace min/km interessant.

2

Was möchtest Du wissen?